Peter Stoltzenberg

deutscher Dramaturg, Regisseur und Intendant

Peter Stoltzenberg (* 16. Juni 1932 in Berlin) ist ein deutscher Dramaturg, Regisseur und Intendant.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Stoltzenberg leitete von 1959 bis 1960 als Geschäftsführender Direktor die Düsseldorfer Kammerspiele, arbeitete von 1960 bis 1966 als Chefdramaturg und Regisseur am Nationaltheater Mannheim und war von 1966 bis 1968 Stellvertretender Intendant, Chefdramaturg und Regisseur der Freien Volksbühne Berlin. Von 1968 bis 1973 hatte Stoltzenberg die Intendanz des Theater der Stadt Heidelberg inne und wechselte von dort direkt im Anschluss als Generalintendant an das Bremer Theater. Von 1978 bis 1995 übernahm Stoltzenberg erneut die Intendanz am Theater Heidelberg, wo er 1985 den Heidelberger Stückemarkt zur Förderung deutschsprachiger Nachwuchsautoren mitbegründete.

Nach der Wiedervereinigung wurde Stoltzenberg von 1989 bis 1990 aufgrund seiner Berufserfahrung im Bereich Theater zum Mitglied der Regierungskommission für die Finanzierung der Kultureinrichtungen der ehemaligen DDR berufen und fungierte dort als Berater. Er ist Mitglied der Akademie der Künste in Berlin.

LehrtätigkeitenBearbeiten

Stoltzenberg wurde 1992 durch das Land Baden-Württemberg zum Professor ernannt und lehrte als Dozent an der Universität Heidelberg. Seit 1997 ist er Gastprofessor an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin.

AuszeichnungenBearbeiten

Stoltzenberg ist seit 2003 Träger des Bundesverdienstkreuzes I. Klasse. Des Weiteren erhielt er den Preis des Deutschen Musikrates für die Nachwuchsförderung im Bereich Musiktheater, gewann den 1. Preis des Europäischen Jugendtheater-Festivals und wurde zum Chevalier des Arts et Lettres ernannt.

WeblinksBearbeiten