Pertti Purhonen

finnischer Boxer
Pertti Purhonen Boxer
Daten
Geburtsname Pertti Ilmari Purhonen
Geburtstag 14. Februar 1942
Geburtsort Helsinki
Todestag 5. Februar 2011
Todesort Porvoo
Nationalität Finnisch
Gewichtsklasse Halbmittelgewicht
Kampfstatistik als Profiboxer
Kämpfe 2
Siege 2
K.-o.-Siege 1
Niederlagen 0

Pertti Ilmari Purhonen (* 14. Februar 1942 in Helsinki; † 5. Februar 2011 in Porvoo[1]) war ein finnischer Boxer.

AmateurBearbeiten

Purhonens größter Erfolg ist der Gewinn der Bronzemedaille im Weltergewicht bei den Olympischen Spielen 1964 in Tokio. Er verlor das Halbfinale gegen Ričardas Tamulis aus der Sowjetunion nach Punkten.

Bei Europameisterschaften war er weniger erfolgreich. Bei den Titelkämpfen 1961 in Belgrad verlor er im ersten Kampf gegen Richard McTaggart. 1963 in Moskau traf er im Viertelfinale auf Tamulis und war ihm auch in diesem Kampf unterlegen. Bei seiner Teilnahme an den Europameisterschaften 1967 in Rom scheiterte schon in der ersten Runde am Dänen Jørgen Hansen, der im Viertelfinale seinerseits Manfred Wolke unterlag.

Purhonen gewann allerdings acht finnische Meistertitel: 1960 und 1961 im Leichtgewicht, 1962 im Halbweltergewicht, 1963 und 1964 sowie 1966 bis 1968 im Weltergewicht.

ProfiBearbeiten

Seine Profikarriere war sehr kurz und dauerte nur 2 Kämpfe, die er beide gewann. Im Februar 1969 besiegte er den Franzosen Gérard Hedin nach Punkten und im Dezember des gleichen Jahres Jack Johnson von den Niederländischen Antillen durch KO in der dritten Runde.

Spätes LebenBearbeiten

Purhonen litt seit etwa 2005 an der Alzheimer-Krankheit, an der er im Februar 2011 starb.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 9. Februar 2011 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.iltalehti.fi