Hauptmenü öffnen
Ein „Pain au chocolat“

Als Pain au chocolat werden in Frankreich zwei Gebäcke bezeichnet:

  • ein Baguette, das nach dem Backen mit einem Schokoladenriegel gefüllt wird
  • eine Art Schokoladencroissant[1]

In dem folgenden Artikel wird überwiegend das Croissant behandelt.

Das Pain au chocolat, in Südfrankreich auch chocolatine genannt, ist ein französisches Gebäck aus Plunderteig oder Blätterteig mit einer Schokoladenfüllung. Der für pains au chocolat verwendete Plunderteig hat die gleiche Zusammensetzung wie der, aus dem Croissants gebacken werden.[2][3] Wiewohl nicht als Hörnchen geformt, wird es in Deutschland von einigen Herstellern als „Schoko-Croissant“ angeboten.

Das Pain au chocolat ist bei Kindern beliebt[3][4] und gilt in Frankreich als Symbol des Pausenbrots für Schüler.[5] Der französische Koch Alain Ducasse nannte es „das unbestrittene Glanzstück der französischen Feinbackwaren“.[5]

Inhaltsverzeichnis

HerstellungBearbeiten

Die nachfolgenden Abbildungen zeigen die handwerkliche Herstellung von Pains au chocolat in einer belgischen Bäckerei.

BezeichnungenBearbeiten

Für das Gebäck gibt es zwei Bezeichnungen, die geographisch unterschiedlich verteilt sind. Die Grenze (Isoglosse) hierfür verläuft zwischen La Rochelle und Béziers. Südlich dieser Linie wird die Bezeichnung chocolatine verwendet, nördlich davon Pain au chocolat.[6]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Pain au chocolat – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. der Gegenstand: die „chocolatine“ - Karambolage - ARTE, Abgerufen am 12. Juli 2018 auf:https://www.youtube.com/watch?v=FMRSrsKFa7c
  2. Jacques L. Rolland, Carol Sherman: The Food Encyclopedia. Over 8,000 Ingredients, Tools, Techniques and People. Rose, Toronto 2006, ISBN 0-7788-0150-0 (Stichwort pain au chocolat).
  3. a b Die weiteren Viennoiserien auf france.fr (Informationsabteilung der französischen Regierung). (Memento vom 7. Juli 2015 im Internet Archive)
  4. Colette Monsat: Les meilleurs pains au chocolat de Paris, Le Figaro vom 3. September 2008, abgerufen am 17. Juni 2014 (französisch).
  5. a b Alain Ducasse, Nicolas Berger, Sylvie Girard-Lagorce: Chocolat. Mots et gestes. 2013, ISBN 978-2-84123-633-6 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche – E-Book).
  6. der Gegenstand: die „chocolatine“ - Karambolage - ARTE, Abgerufen am 12. Juli 2018 auf:https://www.youtube.com/watch?v=FMRSrsKFa7c