Pago Pago International Airport

Der Pago Pago International Airport (IATA-Code: PPG, ICAO-Code: NSTU, auch als Tāfuna Airport bezeichnet) ist der internationale Verkehrsflughafen des Hauptortes Pago Pago sowie des Ortes Tāfuna auf der Insel Tutuila. Er liegt auf Amerikanisch-Samoa, einem Außengebiet der Vereinigten Staaten.

Pago Pago International Airport
Pago Pago International Airport (Amerikanisch-Samoa)
Red pog.svg
Kenndaten
ICAO-Code NSTU
IATA-Code PPG
Koordinaten

14° 19′ 54″ S, 170° 42′ 41″ WKoordinaten: 14° 19′ 54″ S, 170° 42′ 41″ W

Höhe über MSL 10 m (33 ft)
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 5 km südwestlich von Pago Pago
Basisdaten
Eröffnung 17. März 1942
Betreiber Department of Port Administration
Fläche 283 ha
Start- und Landebahnen
5/23 3048 m × 46 m Asphalt
8/26 1158 m × 30 m Asphalt

GeschichteBearbeiten

Der Flughafen wurde am 17. März 1942 auf dem derzeitigen Standort als Marinestützpunkt errichtet. Es wurden zwei nicht-parallele Start- und Landebahnen gebaut. Das Tafuna Airfield war teilweise schon vor dem Ausbrechen des Pazifikkrieges am 7. Dezember 1941 fertig gebaut. Die hier stationierten Soldaten gehörten der Samoa Defense Group Area an.[1][2]

 
Lage der Apollo-Landungen im pazifischen Ozean

Zur Zeit der Apollo-Missionen 10, 12, 13, 14 und 17 spielte der Flughafen eine bedeutende Rolle beim Rücktransport der Astronauten, die unweit von Pago Pago gelandet sind.[3] Mit Helikoptern wurden die Besatzungen auf den Flughafen transportiert, die von der Insel mit einer stationierten Lockheed C-141 Starlifter weiter nach Honolulu reisten.[4]

Airlines und FlugzieleBearbeiten

ZwischenfälleBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Pago Pago International Airport – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. The U.S. Naval History of the Samoan Defense Group. In: Lt. Commander John Buake, USNA. Archiviert vom Original am 25. Juli 2011.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/ashpo.org Abgerufen am 23. Februar 2011.
  2. Building the Navy's Bases in World War II. In: Department of the Navy Bureau of Yards and Docks, Pg 208-212. Abgerufen am 21. August 2010.
  3. Apollo Splashdowns Near American Samoa. In: Tavita Herdrich and News Bulletin. Abgerufen am 7. Juli 2010.
  4. Apollo 17 Lunar Surface Journal - Kevin Steen. In: Eric M. Jones. Abgerufen am 23. Februar 2011.
  5. Unfallbericht B-707 N454PA, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 16. Januar 2019.