Hauptmenü öffnen
Padrão dos Descobrimentos
Westliche Ansicht des Denkmals
Östliche Ansicht des Denkmals in Richtung Tejo
Heinrich der Seefahrer mit einer Karavelle auf den Armen
Windrose

Das Padrão dos Descobrimentos (deutsch Denkmal der Entdeckungen) steht im Stadtteil Belém in Lissabon am Ufer des Flusses Tejo. Es wurde 1960 zum 500. Todestag von Heinrich dem Seefahrer durch das Salazar-Regime errichtet. Das Denkmal hat eine Höhe von 56 Metern. Im Inneren gibt es ein Auditorium für 101 Menschen mit einer Bühne, im zweiten Stock eine Ausstellungshalle. Vom zweiten Stock aus gibt es eine Treppe, die zum Aussichtspunkt führt.

Inhaltsverzeichnis

DargestellteBearbeiten

Das Denkmal soll an das Zeitalter der Entdeckungen erinnern und zeigt 33 wichtige Persönlichkeiten des Spätmittelalters in Portugal, die aber nicht alle zur gleichen Zeit gelebt haben:[1]

Architektur und MosaikBearbeiten

Auf dem Boden vor dem Eingang befindet sich eine Windrose aus Mosaiksteinen. Die Windrose hat einen Durchmesser von 50 Metern und war ein Geschenk der Republik Südafrika. Eine Weltkarte im Zentrum des Mosaiks zeigt die Routen der portugiesischen Entdecker im 15. und 16. Jahrhundert.

Mit einem kostenpflichtigen Lift im Innern des Monumentes gelangt man zu dessen Spitze, von wo aus man einen Blick auf den Tejo, die Ponte 25 de Abril, das Mosteiro dos Jerónimos sowie den Torre de Belém hat. Auf der nördlichen Fassade befinden sich Inschriften. Links: "AO INFANTE D. HENRIQVE E AOS PORTVGVESES QVE DESCOBRIRAM OS CAMINHOS DO MAR" (Zu Ehren von Prinz Heinrich und den Portugiesen, die die Seewege entdeckten); Rechts: "NO V CENTENÁRIO DO INFANTE D. HENRIQVE 1460 – 1960" (Im 5. Jahrhundert Prinz Heinrichs 1460–1960).

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Padrão dos Descobrimentos – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 38° 41′ 37″ N, 9° 12′ 20″ W

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Padrão dos Descobrimentos (portugiesisch; PDF; 704 kB)