Die Ostbeskiden (ukrainisch Східні Бескиди Schidni Beskydy, polnisch Beskidy Wschodnie) sind ein Gebirgszug der Ostkarpaten in Polen (Woiwodschaft Karpatenvorland), der Ukraine, der Slowakei und Rumänien. Soweit man die Karpatenzüge östlich der polnisch-ukrainischen Grenze innerhalb der Grenzen der ehemaligen Zweiten Polnischen Republik von vor 1939 ebenfalls als Ostbeskiden ansieht, dann liegt der größte Teil der Ostbeskiden in der Ukraine. Soweit man die Ostbeskiden jedoch nur westlich des Uschok-Pass ansiedelt, dann ist die Tarnica mit 1346 m in den Bieszczady der höchste Gipfel des Gebirges.

Ostbeskiden
Alm Połonina Caryńska in den Bieszczady

Alm Połonina Caryńska in den Bieszczady

Höchster Gipfel Howerla (2061 m)
Lage Polen, Rumänien, Slowakei, Ukraine
Teil der Ostkarpaten
Ostbeskiden (Karpaten)
Ostbeskiden
Koordinaten 49° 4′ N, 22° 44′ OKoordinaten: 49° 4′ N, 22° 44′ O

AbgrenzungBearbeiten

Im Westen schließen sich die Mittleren Beskiden und im Osten die ukrainische Tiefebene. Sie gehören zu den Äußeren Ostkarpaten. Die Waldkarpaten sind Teil der Ostbeskiden.

GliederungBearbeiten

Die Ostbeskiden gliedert sich in mehrere Gebirgszüge, unter anderem in die:

NachweiseBearbeiten

  • Jerzy Kondracki: Geografia regionalna Polski. Warszawa: Wyd. Naukowe PWN, 1998. ISBN 83-01-12479-2.

Siehe auchBearbeiten