Hauptmenü öffnen

Oskar Anweiler

deutscher Erziehungswissenschaftler

Oskar Anweiler (* 29. September 1925 in Rawitsch) ist ein deutscher Erziehungswissenschaftler.

Inhaltsverzeichnis

WerdegangBearbeiten

Anweiler studierte von 1947 bis 1952 an der Universität Hamburg Geschichte, Germanistik, Philosophie und Pädagogik. Er absolvierte das Staatsexamen und promovierte 1954. Danach war er bis 1959 im Schuldienst tätig. Ab 1963 war er Privatdozent an der Universität Hamburg, ab 1963 Professor an der Pädagogischen Hochschule Lüneburg. 1964 folgte er einem Ruf als Professor für Vergleichende Erziehungswissenschaft an die neue Ruhr-Universität Bochum. 1990 wurde er emeritiert.

Schwerpunkt seiner wissenschaftlichen Arbeit waren Vergleiche der deutschen, russischen (sowjetischen) und polnischen Erziehungsgeschichte. Sein erstes Buch[1] galt der Rätebewegung in Russland (1905–1921).

Seit 1997 ist er Mitglied der Polnischen Akademie der Wissenschaften.

EhrungenBearbeiten

QuellenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Oskar Anweiler: Die Rätebewegung in Deutschland, 1905-1921. Hrsg.: Brill. Leiden 1958.
  2. Mitteilung der Ordenskanzlei im Bundespräsidialamt