Orgelbau Wolfgang Scherpf

Orgelbauunternehmen in Speyer

Die Firma Wolfgang Scherpf, Orgelbau Inh. Klaus Scherpf e. K. ist ein Orgelbauunternehmen in Speyer.

GeschichteBearbeiten

Die Orgelbaufirma Scherpf wurde im Jahr 1953 durch Wolfgang Scherpf (* 20. Dezember 1921 in Speyer; † 2. Juni 1997 ebenda)[1] gegründet. Scherpf hatte zuvor das Orgelbauerhandwerk bei Franz Kämmerer in Speyer gelernt und später bei Joseph Merklin in Paris vertieft. 1984 gab er die Leitung des Unternehmens an seinen Sohn Klaus Scherpf (* 12. Januar 1955 in Speyer) ab.[2]

Werkliste (Auswahl)Bearbeiten

Jahr Ort Gebäude Bild Manuale Register Bemerkungen
1957 Merzalben Heilig Kreuz II/P 16 Eine Besonderheit der Orgel ist das Chorwerk, welches im Altarraum positioniert ist.
1961 Speyer Dom St. Maria und St. Stephan V/P 89 Größte Orgel der Firma Scherpf. 2009 abgebaut und in die Kirche św. Kazimierza (St. Kasimir) in Białystok (Polen) umgesetzt.[3]
1962 Speyer St. Konrad III/P 31
1963 Ludwigshafen-Mundenheim St. Sebastian III/P 39
1963 St. Nikolaus (Großrosseln) St. Nikolaus II/P 16
1964 Naßweiler St. Johannes der Täufer II/P 8
1965 Karlsruhe-Durlach St. Peter und Paul III/P 40
1966 Oberwürzbach Herz Jesu II/P 27
1967 Baden-Baden SWR (Rosbaud-Studio) III/P 25 2020/2021 wird die Orgel nach St. Pius in Schüttdorf bei Zell am See (Österreich) umgesetzt.[4]Orgel
1967 Schwetzingen St. Maria II/P 31
1967 Ludwigshafen-Friesenheim St. Gallus III/P 27
1967 Esthal Klosterkirche St. Maria II/P 15
1968 Pirmasens St. Anton III/P 45 Bereits im September 1971 brannte die Kirche mitsamt der neuen Scherpf-Orgel ab. Aus diesem Grund wurde 1976 durch Scherpf die heutige Orgel errichtet, welche nahezu dieselbe Disposition, aber fünf Register weniger erhielt.
1969 Leimersheim St. Gertrud II/P 29
1970 Reilingen St. Wendelin II/P 28
1967 Ludwigshafen-Gartenstadt St. Hedwig II/P 19
1976 Pirmasens St. Anton III/P 39 Eine Besonderheit der Orgel ist das Chorwerk, welches im Altarraum positioniert ist.
1984 Altlußheim Evangelische Kirche III/P 29 Vollelektrische Trakturen!
1988 Hassel (Saar) Herz Jesu II/P 23 Vollelektrische Trakturen

WeblinksBearbeiten

Commons: Orgelbau Wolfgang Scherpf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Scherpf Wolfgang in der Datenbank Saarland Biografien.
  2. Bernhard H. Bonkhoff: Historische Orgeln im Saarland, Regensburg 2015, S. 287.
  3. Die ehemalige Speyerer Domorgel am neuen Standort in Białystok (auf polnisch)
  4. Bericht über die Umsetzung der SWR-Orgel nach Österreich