Hauptmenü öffnen

Orest Kindrachuk

kanadischer Eishockeyspieler
KanadaKanada  Orest Kindrachuk Eishockeyspieler
Geburtsdatum 14. September 1950
Geburtsort Nanton, Alberta, Kanada
Größe 178 cm
Gewicht 79 kg
Position Center
Schusshand Links
Karrierestationen
1967–1971 Saskatoon Blades
1971–1972 San Diego Gulls
1972–1973 Richmond Robins
1973–1978 Philadelphia Flyers
1978–1981 Pittsburgh Penguins
1981 Washington Capitals

Orest Michael Kindrachuk (* 14. September 1950 in Nanton, Alberta) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler mit US-amerikanischer Staatsbürgerschaft, der im Verlauf seiner aktiven Karriere zwischen 1967 und 1981 unter anderem 584 Spiele für die Philadelphia Flyers, Pittsburgh Penguins und Washington Capitals in der National Hockey League auf der Position des Centers bestritten hat. Mit den Philadelphia Flyers gewann Kindrachuk in den Jahren 1974 und 1975 als Teil der sogenannten „Broad Street Bullies“ zweimal in Folge den Stanley Cup und war von 1978 bis 1981 der fünfte Mannschaftskapitän in der Franchise-Geschichte der Pittsburgh Penguins.

KarriereBearbeiten

Kindrachuk verbrachte seine Juniorenzeit zwischen 1967 und 1971 bei den Saskatoon Blades in der Western Canada Hockey League. Der Stürmer spielte dort für zunächst zwei Jahre, ehe er begann seine Juniorenkarriere zunächst auf Eis zu legen und sich seinem Studium an der University of Saskatchewan zu widmen. Da er offen bekundete, kein Interesse an einer Profikarriere zu haben und stattdessen lieber in der Optometriebranche arbeiten zu wollen, wurde er im NHL Amateur Draft 1970 von keinem Team ausgewählt.[1] Erst zur Saison 1970/71 kehrte Kindrachuk als sogenannter Overage-Spieler in die Liga zurück. Er erzielte 149 Scorerpunkte, darunter alleine 100 Vorlagen, und wurde schließlich im Juli 1971 von den Philadelphia Flyers aus der National Hockey League als Free Agent unter Vertrag genommen.

Zur Spielzeit 1971/72 wechselte der 21-Jährige schließlich in den Profibereich. Die Flyers setzten den Nachwuchsspieler in seinem ersten Jahr bei den San Diego Gulls in der Western Hockey League ein, anschließend für eine Spielzeit bei den Richmond Robins in der American Hockey League. Mit Beginn der Saison 1973/74 stand Kindrachuk fest in Philadelphias Kader, nachdem er im Vorjahr bereits in zwei Partien in der NHL debütiert hatte. Mit den Flyers gewann er in seinem NHL-Rookiejahr am Ende der Stanley-Cup-Playoffs 1974 als Teil der sogenannten „Broad Street Bullies“ den Stanley Cup, den die Flyers im Folgejahr erfolgreich verteidigten. Insgesamt blieb der Angreifer fünf Spielzeiten im Kader Philadelphias, ehe der Kanadier im Juni 1978 gemeinsam mit Ross Lonsberry und Tom Bladon im Tausch für ein Erstrunden-Wahlrecht im NHL Amateur Draft 1978 an die Pittsburgh Penguins abgegeben wurde.

Bei den Penguins übernahm Kindrachuk unmittelbar nach dem Wechsel das Amt des Mannschaftskapitäns, womit er der fünfte Spieler der Franchise-Geschichte war, der diesen Posten bekleidete. Er füllte das Amt über die gesamte Dauer seines Engagements bei Pittsburgh aus. Am Ende der Saison 1980/81, in der er wegen Problemen mit den Bandscheiben nur 13 Spiele absolviert hatte, lösten die Penguins seinen Vertrag schließlich vorzeitig auf.[1] Er wechselte daraufhin als Free Agent zu den Washington Capitals, bei denen er nach vier Einsätzen zu Saisonbeginn aufgrund anhaltender Verletzungsprobleme seine Karriere im Alter von 31 Jahren für beendet erklärte.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

KarrierestatistikBearbeiten

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1967/68 Saskatoon Blades WCHL 58 24 37 61 44 7 1 3 4 20
1968/69 Saskatoon Blades WCHL 41 21 25 46 33 4 1 1 2 0
1969/70 Saskatoon Blades WCHL 4 3 4 7 5 5 2 4 6 25
1970/71 Saskatoon Blades WCHL 61 49 100 149 103 5 2 4 6 25
1971/72 San Diego Gulls WHL 61 18 36 54 77 4 1 1 2 0
1972/73 Richmond Robins AHL 72 35 51 86 133 3 0 1 1 10
1972/73 Philadelphia Flyers NHL 2 0 0 0 0
1973/74 Philadelphia Flyers NHL 71 11 30 41 85 17 5 4 9 17
1974/75 Philadelphia Flyers NHL 60 10 21 31 72 14 0 2 2 12
1975/76 Philadelphia Flyers NHL 76 26 49 75 101 16 4 7 11 4
1976/77 Philadelphia Flyers NHL 78 15 36 51 79 10 2 1 3 0
1977/78 Philadelphia Flyers NHL 73 17 45 62 128 12 5 5 10 13
1978/79 Pittsburgh Penguins NHL 79 18 42 60 84 7 4 1 5 7
1979/80 Pittsburgh Penguins NHL 52 17 29 46 63
1980/81 Pittsburgh Penguins NHL 13 3 9 12 34
1981/82 Washington Capitals NHL 4 1 0 1 2
WCHL gesamt 164 97 166 263 185 21 6 12 18 70
NHL gesamt 508 118 261 379 648 76 20 20 40 53

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Joe Pelletier: Philadelphia Flyers Legends: Orest Kindrachuk. greatesthockeylegends.com, Juni 2006, abgerufen am 27. Dezember 2018 (englisch).