Ordinariat für die byzantinischen Gläubigen in Argentinien

Dem Ordinariat für die byzantinischen Gläubigen in Argentinien (lateinisch Ordinariatus Argentinae) mit Sitz in Buenos Aires obliegt die bischöfliche Leitung und Jurisdiktion über alle katholischen Christen des byzantinischen Ritus in Argentinien, also für eingewanderte Angehörige der unierten byzantinischen Ostkirchen und deren Nachkommen.

Ordinariat für die byzantinischen Gläubigen in Argentinien
Karte Ordinariat für die byzantinischen Gläubigen in Argentinien
Basisdaten
Staat Argentinien
Kirchenprovinz Immediat
Ordinarius Mario Aurelio Poli
Generalvikar Jorge Rodé
Gründung 1959
Fläche 2.780.951 km²
Pfarreien 1 (31.12.2004 / AP2005)
Einwohner 40.518.425 (31.12.2004 / AP2005)
Katholiken 2000 (31.12.2004 / AP2005)
Anteil 0 %
Diözesanpriester 1 (31.12.2004 / AP2005)
Katholiken je Priester 2000
Ritus Byzantinischer Ritus
Liturgiesprache Kirchenslawisch
Spanisch
Anschrift Av. Rivadavia 415, 1002 Buenos Aires

GeschichteBearbeiten

Papst Johannes XXIII. gründete es am 19. Februar 1959.

Einige unierte Kirchen bildeten in Argentinien eine eigene Jurisdiktion.

OrdinarienBearbeiten

WeblinksBearbeiten