Ohrlöffel

löffelähnliches Gerät zur mechanischen Reinigung des Gehörganges

Ohrlöffel (auch Ohrenreiniger) sind ein löffelartiges Besteck zum Reinigen der Ohren, eine Art von Curette. Sie sind in der Verwendung den verbreiteten Wattestäbchen vorzuziehen.

GeschichteBearbeiten

Als Toilettebesteck wurden sie in früheren Zeiten häufig mit einer kleinen Pinzette zusammen, an einem kleinen Ring verbunden, verwendet.

Ohrlöffel sind durch Funde seit der Bronzezeit nachgewiesen. In Großbritannien gibt es Funde aus der Römerzeit[1] sowie angelsächsische Ohrlöffel aus dem 9. Jahrhundert.[2][3] In Skandinavien sind Ohrlöffel aus der Zeit der Wikinger bekannt.[4]

Im Dithmarscher Landesmuseum ist ein silberner Besteckköcher mit Zahnhaken und Ohrlöffel aus der Zeit um 1600 ausgestellt.

GalerieBearbeiten

 
Ein traditioneller japanischer Haarnadel-Ohrreiniger (mimikaki kanzashi)
 
Ein moderner japanischer Haarnadel-Ohrreiniger (mimikaki kanzashi)
 
Ein historisches Toilettenbesteck aus Bronze mit Ohrlöffel und Pinzette
 
Schweizer Toilettenbesteck aus Bronze mit Pinzette, Ohrlöffel und Nagelreiniger; wohl an einem Chatelaine-Anhänger getragen
 
Ein äthiopischer zylindrischer Ohrlöffel mit Riffeln, an einer Halskette getragen
 
Ein äthiopischer Ohrlöffel aus Silber in Form eines Kreuzes

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Ear picks – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

FußnotenBearbeiten

  1. Silver Ear Scoop. In: The British Museum (Hrsg.): Portable Antiques Scheme. Juni. (englisch)
  2. Cast Ear Scoop. In: The British Museum (Hrsg.): Portable Antiques Scheme. Juni. (englisch)
  3. Fitzwilliam-Museum (Hrsg.): Animal Art – Zoomorphic terminals. In: Anglo-Saxon Art in the Round: Animal Art. (fitzmuseum.cam.ac.uk; englisch).
  4. Kirsten Wolf: Daily life of the Vikings. Greenwood Press, Westport, Conn. 2004, ISBN 0-313-32269-4, S. 76 (Textarchiv – Internet Archive – Leseprobe). (englisch)