Hauptmenü öffnen
No Line on the Horizon
Studioalbum von U2

Veröffent-
lichung(en)

27. Februar 2009

Label(s) Universal

Format(e)

CD, Vinyl, Download

Genre(s)

Rock

Titel (Anzahl)

11

Laufzeit

53:45

Besetzung Bono (Gesang)
The Edge (Gitarre, Gesang)
Adam Clayton (E-Bass)
Larry Mullen Junior (Schlagzeug)

Produktion

Steve Lillywhite, Brian Eno, Daniel Lanois

Studio(s)

Südfrankreich, New York City, Fez, Hanover Quay Studios in Dublin, Olympic Studios in London

Chronologie
How to Dismantle an Atomic Bomb
(2004)
No Line on the Horizon Songs of Innocence
(2014)

No Line on the Horizon ist das zwölfte Studioalbum der irischen Band U2. Es wurde am 27. Februar 2009 veröffentlicht.

TracklisteBearbeiten

  1. No Line On the Horizon – 4:12
  2. Magnificent – 5:24
  3. Moment of Surrender – 7:24
  4. Unknown Caller – 6:03
  5. I’ll Go Crazy If I Don’t Go Crazy Tonight – 4:14
  6. Get On Your Boots – 3:25
  7. Stand Up Comedy – 3:50
  8. Fez – Being Born – 5:17
  9. White as Snow – 4:41
  10. Breathe – 5:00
  11. Cedars of Lebanon – 4:16

ChartsBearbeiten

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
No Line on the Horizon
  DE 1 13.03.2009 (28 Wo.)
  AT 1 13.03.2009 (28 Wo.)
  CH 1 15.03.2009 (32 Wo.)
  UK 1 14.03.2009 (25 Wo.)
  US 1 21.03.2009 (35 Wo.)
Singles[2]
Get on Your Boots
  DE 19 06.03.2009 (6 Wo.)
  AT 11 06.03.2009 (4 Wo.)
  CH 65 15.03.2009 (3 Wo.)
  UK 12 28.02.2009 (5 Wo.)
  US 37 07.02.2009 (3 Wo.)
Magnificent
  DE 25 05.06.2009 (9 Wo.)
  AT 51 05.06.2009 (3 Wo.)
  CH 45 19.04.2009 (19 Wo.)
  UK 42 16.05.2009 (1 Wo.)
  US 79 21.03.2009 (1 Wo.)
I’ll Go Crazy If I Don’t Go Crazy Tonight
  DE 40 18.09.2009 (3 Wo.)
  AT 34 18.09.2009 (3 Wo.)
  CH 49 20.09.2009 (2 Wo.)
  UK 32 19.09.2009 (1 Wo.)

Das Album erreichte weltweit in den meisten Ländern Platz eins, zum Beispiel in Großbritannien, Kanada, Mexiko, Frankreich und Australien. Als Singles ausgekoppelt wurden Get on Your Boots, Magnificent und I’ll Go Crazy If I Don’t Go Crazy Tonight. Diese blieben jedoch hinter dem Erfolg früherer Veröffentlichungen zurück und erreichten meist nur in kleineren Ländern die Top 10.

CoverBearbeiten

Das erste Mal seit dem Album Zooropa ist nicht die Band auf dem Cover abgebildet, sondern ein Bild des japanischen Künstlers Hiroshi Sugimoto, welcher eine Aufnahme des Bodensees verwendete. Die Aufnahme zeigt den Übergang des Sees in den Himmel, wobei – namensgebend – kein klarer Horizont erkennbar ist. Die Aufnahme entstand im Ort Uttwil, auf der Schweizer Seite des Bodensees.[3]

MitwirkendeBearbeiten

TourBearbeiten

Ein gutes halbes Jahr nach der Veröffentlichung des Albums begann U2 am 30. Juni 2009 in Barcelona mit dem ersten Leg ihrer Welttournee "U2 360° Tour".[4]

Das Bühnendesign zeichnete sich vor allem dadurch aus, dass es kein klassisches Bühnenlayout mit einem eindeutigen "vorne" aufweist, sondern vielmehr sich das Publikum – namensgebend für die Tour – auf allen 360° rund herum um die Bühne befindet. Videoschirm und Lautsprecher stehen nicht auf dem Boden, sondern hängen an der Bühnenkonstruktion. Auf diese Weise können mehr Zuschauer als üblich den Auftritten beiwohnen: ca. 10.000 Extraplätze pro Konzert konnten so geschaffen werden.

Seit 2011 ist die U2 360° Tour offiziell die erfolgreichste Tournee aller Zeiten, da sie mit vermutlich rund 700 Mio US-Dollar Einnahmen den Rekord der Rolling Stones (558 Mio US-$) deutlich übertrifft. Zudem übertreffen U2 die Rolling Stones auch bei den Zuschauerzahlen. Am Ende der 360° Tour haben rund 7 Mio Zuschauer die Konzerte verfolgt, während es bei den Stones "nur" 6,4 Mio waren.[5]

Aufgrund einer Verletzung von Bono bei den Proben zur Tour kam es zu ungeplanten Verschiebungen der Tourtermine.[6] Nach 110 Konzerten in 30 Ländern, fand die letzte Vorstellung am 30. Juli im kanadischen Moncton statt.[7]

 
Die Bühne ist auf allen Seiten von Publikum umgeben.

SonstigesBearbeiten

Zusammen mit dem Album erschien auch der Film Linear des Fotografen und Filmregisseurs Anton Corbijn.[8] Der Film ist mit den Songs des Albums hinterlegt, welche allerdings in anderer Reihenfolge abgespielt werden. Zusätzlich zu den Album-Tracks ist noch ein weiterer Track – Winter – vorhanden.[9]

Am Anfang der Studioaufnahmen war noch der Musikproduzent Rick Rubin beteiligt. Allerdings wurden die Songs, welche mithilfe seiner Zusammenarbeit entstanden, nicht auf dem Album verwendet.[10]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Chartquellen Album:
  2. Chartquellen Singles:
  3. Stellungnahme zum Cover von No Line On The Horizon auf u2.com. u2tour.com, 22. Januar 2009, abgerufen am 2. November 2010.
  4. U2 360° TOUR. Leg 1: 2009. u2.com, abgerufen am 2. November 2010.
  5. Stadionrock: U2 entreißen Rolling Stones den Tour-Weltrekord. In: Spiegel Online. 11. April 2011, abgerufen am 7. Januar 2017.
  6. Not-OP in München, Bono muss in die Reha. laut.de, 26. Mai 2010, abgerufen am 2. November 2010.
  7. u2tour.de: U2 360° Tour - Konzerte, Berichte - U2tour.de. In: u2tour.de. 4. Juni 2010, abgerufen am 7. Januar 2017.
  8. Linear (2009). imdb.de, abgerufen am 4. November 2010 (Daten zu Linear in der Internet Movie Database).
  9. Trackliste für Linear. u2tour.de, 23. Februar 2009, abgerufen am 4. November 2010 (deutsch, englisch, Inhalt von Linear).
  10. Edge-Interview im Mojo-Magazin (Memento des Originals vom 21. Februar 2012 auf WebCite)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mojo4music.com vom 24. November 2008 (englisch)