Hauptmenü öffnen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Als Niveauregulierung bezeichnet man bei Kraftfahrzeugen ein System, mit dem das Fahrzeug in seiner Höhe konstant gehalten, angehoben oder abgesenkt werden kann.

Anwendungszwecke:

  1. Fahrzeugniveau bei verschiedenen Beladungszuständen konstant halten: Die Niveauregulierung wird am häufigsten eingesetzt, um bei wechselnden Beladungszuständen die optimale Bodenfreiheit und waagerechte Lage des Kraftfahrzeugs zu erhalten. Dies dient der Erhaltung der Fahrsicherheit, insbesondere bei gleichzeitigen Anhängerbetrieb. In diesem Fall ist die Hinterachse mit einer Mechanik ausgestattet, welche den notwendigen Höhenausgleich ermöglicht. Diese Variante ist meist bei Fahrzeugen mit höherer Zuladungskapazität vorgesehen, z. B. Kombi.
  2. Fahrzeugniveau für verschiedene Einsatzzwecke anheben oder absenken: Dabei wird die Gesamthöhe und damit die Bodenfreiheit des Fahrzeugs geändert. Dafür sind alle Fahrzeugachsen mit einer Höhenverstellung ausgestattet. Die Fahrzeuganhebung ermöglicht das Überfahren von Hindernissen (z. B. unwegsames Gelände, Bordsteinkanten, Tiefgarageneinfahrten etc.), die Absenkung das Unterfahren von Hindernissen (z. B. höhenbeschränkte Zufahrten, Fähren, Brücken etc.). Diese Variante ist bei Geländefahrzeugen, Einsatzfahrzeugen, Militär-KFZ, luxuriösen Sportwagen und in der Tuning-Szene anzutreffen.
  3. Fahrzeugniveau aus optischen Gründen verändern: Für Showfahrzeuge wird die Änderung der Bodenfreiheit als optischer Effekt genutzt (vgl. Lowrider).

Technische Umsetzung:

  1. Hydropneumatische Stoßdämpfer: Durch Hinzupumpen oder Ablassen von Druckluft oder Öl wird das Niveau des Stoßdämpfers angepasst. Dafür ist der Gasraum des Stoßdämpfers nach außen geführt. Der notwendige Druck wird durch einen Kompressor erzeugt. Häufig in Zusammenhang mit einer Sensorik zur Erfassung der Fahrzeughöhe. Eine Steuerung führt die Niveauanpassung automatisch durch.
  2. Luftfahrwerke oder Luftbälge zur Unterstützung der Hauptfeder.

Einbau: Niveauregulierungen werden ab Werk als Serienausstattung oder Option angeboten – können aber auch nachgerüstet werden (z. B. Monroe Level Light, Sachs Niveaumat oder diverse Luftfahrwerke).