Hauptmenü öffnen

Der New Stratos ist ein Sportwagen, der als Reminiszenz an den Lancia Stratos HF vom deutschen Unternehmer Michael Stoschek entwickelt wurde. Gebaut wird er bei Manifattura Automobili Torino (MAT) in Italien.

MAT
New Stratos auf dem Genfer Auto-Salon 2018
New Stratos auf dem Genfer Auto-Salon 2018
New Stratos
Produktionszeitraum: seit 2018
Klasse: Sportwagen
Karosserieversionen: Coupé
Motoren: Ottomotor:
4,3 Liter (397 kW)
Länge: 4181 mm
Breite: 1971 mm
Höhe: 1240 mm
Radstand: 2400 mm
Leergewicht: 1247 kg
Heckansicht
New Stratos auf dem Genfer Auto-Salon 2019

GeschichteBearbeiten

Nachdem keine Neuauflage des Stratos durch Lancia geplant war, gab der deutsche Unternehmer Michael Stoschek im Herbst 2008 einen New Stratos auf Basis des Ferrari 430 Scuderia bei Pininfarina in Auftrag. Am 13. Dezember 2010 wurde der New Stratos auf der Rennstrecke Circuit Paul Ricard in Frankreich der Öffentlichkeit vorgestellt. Fast alle Elemente des Basisfahrzeugs wurden abgeändert oder angepasst, um den Anforderungen zu entsprechen. Eine geplante Kleinserie scheiterte Ende 2010 zunächst an Ferrari. Trotz Verhandlungen mit anderen Kleinserienherstellern blieb das Modell bis 2018 ein Einzelstück.[1]

Erst im Rahmen des 88. Genfer Auto-Salons im März 2018 wurde ein Serienmodell gezeigt. Die Serie ist auf 25 Fahrzeuge limitiert und wird wie auch der Apollo IE von dem italienischen Unternehmen MAT gebaut werden. 2014 wurde MAT von Paolo Garella, der an der Entwicklung des New Stratos schon bei Pininfarina entscheidend beteiligt war, gegründet. Auf der Basis-Plattform entsteht das Fahrzeug als GT-Rennwagen, als Safari-Version und als Supersportwagen. Das erste Fahrzeug soll bereits im April 2018 ausgeliefert werden.[2]

TechnikBearbeiten

Wie der Lancia Stratos HF hat der New Stratos einen sehr kurzen Radstand und soll durch die Kombination mit einem geringen Gewicht überragend agil sein. Entsprechend dem Original der 1970er-Jahre hat auch er einen Mittelmotor. Das Fahrgestell ist 20 cm kürzer als das des Basismodells und aus Aluminium-Stangpressprofilen hergestellt. Es ist mit einem Stahlüberrollkäfig verbunden. Mit 44 Prozent vorne und 56 Prozent hinten ist die Gewichtsverteilung des New Stratos fast ausgeglichen.

Karosserie und Interieur sind fast ausschließlich aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff und Aluminium hergestellt. Die Widerstandsfläche des Fahrzeugs bei 140 km/h ist 0,738 m² (mit einem Luftwiderstandsbeiwert (cw) von 0,357 und einer Querschnittsfläche von 2,07 m²)[3]

Trocken wiegt der New Stratos 1247 kg, das ist weniger als das Ferrari-Basismodell. 19-Zoll-Räder mit Zentralverschluss – wie aus dem Rennsport bekannt – mit Reifen in den Abmessungen 265/30 vorne und 315/30 hinten unterstreichen das keilförmige Erscheinungsbild des New Stratos. Eine Bremsanlage mit Keramikscheiben von Brembo dient der Verzögerung. Am Lenkrad kann elektronisch die Dämpfung des – gegenüber dem Ferrari neu abgestimmten – Fahrwerks eingestellt werden.

Die Lenkung hat ein elektrohydraulisches Servo. Geschaltet wird mit den Schaltpaddel der Ferrari-430-Rennversion. Dabei zeigen LEDs im Lenkrad dem Fahrer die optimalen Schaltpunkte an. Gangwechsel sind in weniger als 60 Millisekunden möglich. Das Sechsgang-Getriebe des Ferrari wurde mit einer mechanischen Differenzialsperre versehen. Der New Stratos hat den 4,3-Liter-V-8-Motor des Ferrari 430 Scuderia statt des Ferrari-Dino-246-GT-Motors des originalen Stratos. Durch Steuergerät-Modifikationen und eine Sportauspuffanlage mit Fächerkrümmern und Sportkatalysatoren wurde die Leistung auf 397 kW (540 PS) gesteigert, das Drehmoment wird mit 519 Nm angegeben. Zwei Tanks in der Mitte des Fahrzeugs rechts und links fassen zusammen 180 l Treibstoff. In 3,3 Sekunden soll der New Stratos auf 100 km/h beschleunigen, in 9,7 Sekunden auf 200 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit wird mit 274 km/h bis 330 km/h angegeben.[4][5]

Technische DatenBearbeiten

New Stratos
Bauzeitraum seit 2018
Motorkenndaten
Motortyp V8-Ottomotor
Hubraum 4308 cm³
max. Leistung bei min−1 397 kW (540 PS) / 8200
max. Drehmoment bei min−1 519 Nm / 3750
Kraftübertragung
Antriebsart, serienmäßig Hinterradantrieb
Getriebe, serienmäßig Sequentielles 6-Gang-Getriebe
Messwerte
Höchstgeschwindigkeit 274–330 km/h
Beschleunigung, 0–100 km/h 3,3 s
Beschleunigung, 0–200 km/h 9,7 s
Trockengewicht 1247 kg
Kraftstoffverbrauch
auf 100 km (kombiniert)

WeblinksBearbeiten

  Commons: New Stratos – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Alle Infos, Fahrbericht & technische Daten zur Kleinserie. auto-motor-und-sport.de, 9. Februar 2018, abgerufen am 13. März 2018.
  2. Kleinserie. new-stratos.com, abgerufen am 13. März 2018.
  3. http://www.manifatturaautomobilitorino.it/new-stratos-limited-run/>
  4. New Stratos: Neuauflage eines Klassikers. 13. Dezember 2010, abgerufen am 20. Dezember 2010.
  5. New Stratos Limited Run. manifatturaautomobilitorino.it, abgerufen am 13. März 2018.