Hauptmenü öffnen

Neil Erik Schore (* 6. März 1948 in Newark (New Jersey))[1] ist ein US-amerikanischer Chemiker (Organische Chemie).

Schore ging in der Bronx und Ridgefield (New Jersey) zur Schule, studierte Chemie an der University of Pennsylvania mit dem Bachelor-Abschluss 1969 und wurde 1973 an der Columbia University über Photoprozesse in Organischer Chemie bei Nicholas J. Turro promoviert. Als Post-Doktorand war er bis 1976 am Caltech im Labor von Robert Bergman. 1976 wurde er Professor an der University of California, Davis.

1981 bis 1985 war er Camille and Henry Dreyfuß Teacher Scholar und 1989 erhielt er den Distinguished Teaching Award seiner Universität.

Er befasst sich in jüngster Zeit mit der Anheftung von Polymeren an organische Substrate, um deren Reaktivität zu ändern, mit Anwendungen in organischer Synthese und durch Übergangsmetalle katalysierten Reaktionen.

Er ist Ko-Autor eines verbreiteten Lehrbuchs der Organischen Chemie mit Peter Vollhardt, den er als Post-Doktorand am Caltech kennenlernte.

Er ist mit der Mikrobiologin Carrie Erickson verheiratet und hat zwei Kinder.

SchriftenBearbeiten

  • mit K. P. C. Vollhardt: Organische Chemie, 4. Auflage, Wiley-VCH 2005, ISBN 978-3527313808
    • Englisches Original: Organic Chemistry, 5. Auflage, Freeman 2005

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Geburts- und Karrieredaten nach American Men and Women of Science, Thomson Gale 2004