Natalia Kills/Diskografie

Natalia Kills im Neidklub, Hamburg als Supportact von Kelis

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die musikalischen Werke der britischen Sängerin Natalia Kills. Die erfolgreichste Veröffentlichung ist die Single Mirrors.

AlbenBearbeiten

StudioalbenBearbeiten

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US
2011 Perfectionist DE50
(3 Wo.)DE
AT35
(8 Wo.)AT
CH94
(1 Wo.)CH
US134
(1 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 1. April 2011
2013 Trouble US70
(1 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 3. September 2013

EPsBearbeiten

  • 2008: Womannequin (als Natalia Cappuccini)

SinglesBearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US
2005 Don’t Play Nice UK11
(5 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 21. Februar 2005
als Verbalicious
2010 Mirrors
Perfectionist
DE10
 
Gold

(21 Wo.)DE
AT7
(20 Wo.)AT
CH52
(6 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 10. August 2010
Verkäufe: + 150.000
2011 Wonderland
Perfectionist
DE45
(4 Wo.)DE
AT55
(2 Wo.)AT
Erstveröffentlichung: 12. April 2011
Free
Perfectionist
DE15
 
Gold

(19 Wo.)DE
AT4
(17 Wo.)AT
Erstveröffentlichung: 28. Juni 2011
feat. will.i.am; Verkäufe: + 150.000

Weitere Singles

  • 2012: Kill My Boyfriend
  • 2013: Problem
  • 2013: Saturday Night
  • 2014: Trouble

Als GastmusikerinBearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US
2011 Champagne Showers
Sorry for Party Rocking
DE41
(5 Wo.)DE
AT18
(11 Wo.)AT
CH56
 
Gold

(12 Wo.)CH
UK32
(15 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 27. Mai 2011
LMFAO feat. Natalia Kills
Verkäufe: + 330.500

Weitere Gastbeiträge

Promo-TonträgerBearbeiten

  • 2009: Zombie
  • 2010: Activate My Heart

MusikvideosBearbeiten

Jahr Titel Regisseur
2005 Don’t Play Nice
2008 Real Woman Natalia Kills
2010 Zombie[2] Guillaume Doubet
Mirrors[3]
Activate My Heart[4]
2011 Wonderland[5]
Free[6] Natalia Kills, Guillaume Doubet
Free (Panasonic Version)[7] Guillaume Doubet
2012 Kill My Boyfriend[8]
2013 Controversy[9]
Problem
Saturday Night[10] Guillaume Doubet
2014 Trouble Emile Rafael[11]

SongwritingBearbeiten

Jahr Titel
Album
Co-Komponist Künstler
2013 Planes Fly
Dirty Gold
Raykeea Wilson · Chris Leonard · Jake Gosling Angel Haze
2014 Holy Water
Rebel Heart
Madonna Ciccone · Martin Kierszenbaum · Mike Dean · Kanye West · Tommy Brown Madonna
2015 Kiss It Better
Anti
Jeff Bhasker · John Glass · Robyn Fenty Rihanna

Auszeichnungen für MusikverkäufeBearbeiten

Goldene Schallplatte

  • Kanada  Kanada
    • 2011: für die Single Champagne Showers

3× Platin-Schallplatte

  • Australien  Australien
    • 2011: für die Single Champagne Showers

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/Region   Gold   Platin Ver­käu­fe Quel­len
Aus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnungen, Verkäufe, Quellen)
  Australien (ARIA) 0! G   3× Platin3 210.000 aria.com.au
  Deutschland (BVMI)   2× Gold2 0! P 300.000 musikindustrie.de
  Kanada (MC)   Gold1 0! P 40.000 musiccanada.com
  Schweiz (IFPI)   Gold1 0! P 15.000 hitparade.ch
Insgesamt   4× Gold4   3× Platin3

QuellenBearbeiten

  1. a b c Chartquellen: DE AT CH US
  2. vevo.com
  3. vevo.com
  4. vevo.com
  5. vevo.com
  6. vevo.com
  7. vevo.com
  8. vevo.com
  9. vimeo.com
  10. vevo.com
  11. Natalia Kills — Trouble (dir. Emile Rafael)