Namatanai

Stadt in Papua-Neuguinea

Namatanai ist eine Stadt auf der Insel Neuirland in Papua-Neuguinea, Provinz New Ireland. Namatanai ist mit ca. 1.300 Einwohnern (2005) die zweitgrößte Ansiedlung auf der Insel und das Verwaltungszentrum des südlichen Teils von Neuirland. Von Namatanai aus erreicht man die Goldminen auf der Insel Niolam. Die Stadt ist mit Kavieng, der 264 km nordwestlich gelegenen Hauptstadt der Provinz, durch den Boluminski Highway verbunden.

Namatanai
Staat: Papua-NeuguineaPapua-Neuguinea Papua-Neuguinea
Provinz: Flag of New Ireland.svg New Ireland
Koordinaten: 3° 40′ S, 152° 26′ OKoordinaten: 3° 40′ S, 152° 26′ O
 
Einwohner: 1.300 (2005)
Zeitzone: AEST (UTC+10)
Namatanai (Papua-Neuguinea)
Namatanai
Namatanai

Von 1904 bis 1914 war Namatanai als Regierungsstation Verwaltungssitz für den Bezirk Neumecklenburg-Süd der Kolonie Deutsch-Neu-Guinea. Im oberen Teil des alten deutschen Stationsgebäudes befindet sich heute das Hotel von Namatanai.

Namatanai hat einen kleinen Flugplatz mit dem IATA-Flughafencode ATN.

LiteraturBearbeiten

  • Heinrich Schnee (Hrsg.): Deutsches Kolonial-Lexikon. Band II, S. 616, Leipzig 1920
  • Hermann Joseph Hiery (Hrsg.): Die Deutsche Südsee 1884-1914. Ein Handbuch, Verlag Ferdinand Schöningh, Paderborn 2001 ISBN 3-506-73912-3