Galaxie
NGC 2687
{{{Kartentext}}}
SDSS-Aufnahme von NGC 2687, NGC 2684 (r.) & NGC 2686 (u.)
SDSS-Aufnahme von NGC 2687, NGC 2684 (r.) & NGC 2686 (u.)
AladinLite
Sternbild Großer Bär
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 08h 54m 59,8s[1]
Deklination +49° 08′ 33″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ S+S  [1][2]
Helligkeit (visuell) 1: 17,1 mag
2: 15,7 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 1: 17,9 mag
2: 16,5 mag [2]
Winkel­ausdehnung 1: 0,2' × 0,1'
2: 0,3' × 0,2' [2]
Positionswinkel 1: 39°
2: 27° [2]
Flächen­helligkeit 1: 12,7 mag/arcmin²
2: 12,5 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Rotverschiebung ?  [1]
Radial­geschwin­digkeit ? km/s  [1]
Entfernung pc  [1]
Geschichte
Entdeckung R. J. Mitchell
Entdeckungsdatum 11. März 1858
Katalogbezeichnungen
NGC 2687 • PGC 25030/25031 • MCG +08-16-038/039 • VV 765 •

NGC 2687 ist ein optisches Galaxienpaar im Sternbild Großer Bär am Nordsternhimmel.
Im selben Himmelsareal befinden sich u. a. die Galaxien NGC 2684, NGC 2686, NGC 2688 und NGC 2689.

Das Objekt wurde am 11. März 1858 vom irischen Astronomen R. J. Mitchell, einem Assistenten von William Parsons, entdeckt.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e f SEDS: NGC 2687
  3. Seligman