N-Methyltransferasen

N-Methyltransferasen sind Enzyme, die eine Methylgruppe auf Amine übertragen.

EigenschaftenBearbeiten

Als Methyltransferasen übertragen sie eine Methylgruppe von S-Adenosylmethionin auf ihr jeweiliges Substrat. Die vermutlich bekanntesten N-Methyltransferasen sind die Histon-Methyltransferasen, die an der Entfaltung von DNA und an der Epigenetik beteiligt sind. Neben den O-Methyltransferasen und den vergleichsweise selteneren C-Methyltransferasen sind N-Methyltransferasen der dritte Typ der Methyltransferasen.[1]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Xiaodong Cheng: S-Adenosylmethionine-Dependent Methyltransferases. World Scientific, 1999, ISBN 978-9-814-49497-7. S. 6.