Die Morton Strait (spanisch Estrecho Morton) ist eine Meerenge im Archipel der Südlichen Shetlandinseln. Sie wird im Südwesten durch Snow Island und im Nordwesten durch Rugged Island sowie die Livingston-Insel begrenzt. Die Aim Rocks und der Long Rock liegen innerhalb der Passage.

Morton Strait
Karte der Byers-Halbinsel (Livingston-Insel) mit dem nördlichen Teil von Snow Island (unten links) und der dazwischenliegenden Morton Strait
Karte der Byers-Halbinsel (Livingston-Insel) mit dem nördlichen Teil von Snow Island (unten links) und der dazwischenliegenden Morton Strait
Karte der Byers-Halbinsel (Livingston-Insel) mit dem nördlichen Teil von Snow Island (unten links) und der dazwischenliegenden Morton Strait
Verbindet Gewässer Drakestraße
mit Gewässer Bransfieldstraße
Trennt Landmasse Snow Island
von Landmasse Livingston-Insel, Rugged Island
Daten
Geographische Lage 62° 41′ 50″ S, 61° 13′ 12″ WKoordinaten: 62° 41′ 50″ S, 61° 13′ 12″ W
Morton Strait (Südliche Shetlandinseln)
Morton Strait (Südliche Shetlandinseln)
Länge 9 km
Geringste Breite 6,2 km

Der Name taucht erstmals auf einer Karte des britischen Seefahrers James Weddell aus dem Jahr 1825 auf und ist seither etabliert.

Weblinks Bearbeiten

  • Morton Strait. In: Geographic Names Information System. United States Geological Survey, United States Department of the Interior, archiviert vom Original; (englisch).
  • Morton Strait auf geographic.org (englisch)