Montaigne-Preis

1968-2006 vergebender Kulturpreis der Uni Tübingen

Der Montaigne-Preis der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. wurde jährlich seit 1968 von der Eberhard-Karls-Universität Tübingen an Kulturleistungen (Kunst, Städtebau, Landschaftsgestaltung, Geisteswissenschaften, Volkskunde) von Personen aus dem romanischen Kulturkreis verliehen. Er war zuletzt mit 20.000 Euro dotiert (und zusätzlich rund 11.000 Euro für ein Stipendium). 2006 wurde er eingestellt. Er war nach Michel de Montaigne benannt.

PreisträgerBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Eva Mellinger, Frank Baasner: Der Montaigne-Preis der Alfred-Toepfer-Stiftung 1968–2000, Christians-Verlag, Hamburg 2003

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Biblioteca Virtual Miguel de Cervantes
  2. Universität Tübingen verleiht Montaigne-Preis 2002 an Mona Ozouf
  3. Der Standard
  4. Montaigne-Preis 2005