Molle mit Korn

deutsche Fernsehserie

Molle mit Korn ist eine Miniserie der ARD, die auf den Romanvorlagen Muckefuck und Molle mit Korn von Georg Lentz beruht; der dritte Teil dieser TrilogieWeiße mit Schuß – wurde nicht verfilmt.

Fernsehserie
Deutscher TitelMolle mit Korn
OriginaltitelMolle mit Korn
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Jahr 1988
Länge 45 Minuten
Episoden 10 in 1 Staffel
Genre Miniserie
Erstausstrahlung 1989
Besetzung

EntstehungBearbeiten

Die Produktion der ARD wurde 1988 im Auftrag der SFB Werbung GmbH unter der Regie von Uwe Frießner gedreht. Das Drehbuch für die Serie verfassten Ulrich del Mestre, Heinz-Dieter Ziesing und Uwe Friessner. Die deutsche Erstausstrahlung (EA) fand ab 12. März 1989 immer mittwochs in der ARD statt. Es gab darauf neun weitere Ausstrahlungen. 2006 wurde die Miniserie auch als vierteiliges DVD-Set veröffentlicht. Die Hauptrolle des Karl Kaiser spielte Roger Hübner.

InhaltBearbeiten

Beginnend im Kriegsjahr 1944 wird der Überlebenskampf des Jugendlichen Karl Kaiser und seiner Familie geschildert. Als ihr Haus zerbombt wird, ziehen die Kaisers zurück in die Kolonie Tausendschön, wo auch Karls heimliche Liebe Gigi wohnt.

In den Kriegsjahren sind Hunger und Entbehrungen an der Tagesordnung, und um zu überleben, entwickeln die Koloniebewohner das „Organisieren“. Karls Großmutter stirbt und seine Mutter kommt darauf in ein Sanatorium. Karl wohnt nun allein in der Laube und kämpft bis zur Aufhebung der Berliner Blockade im Mai 1949 mit viel List, Einfallsreichtum und dem typischen Berliner Humor ums Überleben.

EpisodenBearbeiten

  1. Minnamartha – EA 12. März 1989
  2. Dem Ende entgegen – EA 15. März 1989
  3. Heimkehr – EA 22. März 1989
  4. Der Borch – EA 29. März 1989
  5. Schnüffelpaule – EA 5. April 1989
  6. Es geht aufwärts – EA 12. April 1989
  7. Gebetene und ungebetene Gäste – EA 19. April 1989
  8. Zuckerrüben – EA 26. April 1989
  9. Leberwurstfabrik – EA 3. Mai 1989
  10. Die beknackte Maus – EA 10. Mai 1989

WeblinksBearbeiten