Mnemic

dänisch Thrash-Band

Mnemic ist eine dänisch-französische Groove-Metal-Band. Der Name Mnemic ist eine Abkürzung für „Mainly Neurotic Energy Modifying Instant Creation“ oder aber von der griechischen Göttin des Gedächtnisses Mnemosyne abgewandelt. Die Band selbst bezeichnet ihren Stil als „Future Fusion Metal“.

Mnemic
Mnemic-logo.svg
Allgemeine Informationen
Genre(s) Groove Metal, Industrial Metal, Djent
Gründung 1998
Website http://www.mnemic.com
Aktuelle Besetzung
Guillaume Bideau (2006-...)
Mircea Gabriel Eftemie (1998-...)
Bass
Simone Bertozzi (2011-...)
Brian Larsen (2011-...)
Ehemalige Mitglieder
Gesang
Mark Bai (bis 2001)
Mikkel Larsen (bis 2003)
Gesang
Michael Bøgballe (2001–2005)
Gesang
Tony Jelencovich (2005–2006)
Bass
Tomas „Obeast“ Koefoed (2003–2011)
Gitarre
Rune Stigart (bis 2011)
Schlagzeug
Brian Rasmussen (bis 2011)
Gitarre
Victor-Ray Salomonsen (2011–2013)

BiographieBearbeiten

Die Band wurde 1998 gegründet und schaffte im Jahre 2003 mit dem Debütalbum Mechanical Spin Phenomena den Durchbruch. 2004 wurde das nicht minder erfolgreiche Album The Audio Injected Soul nachgereicht, auf dem sich unter anderem eine Coverversion des Duran Duran-Klassikers The Wild Boys befindet.

Ihre Musik ist hörbar beeinflusst von Bands wie Fear Factory und Meshuggah. Ihre Songs bestehen stiltypisch aus komplexen, polyrhythmischen Gitarrenriffs, harten Strophen, cleanen Refrains und phrasiertem Doublebass-Drumming. Zudem komplettieren elektronische Elemente den Sound.

Am 12. September 2005 verließ der Sänger Michael Bogballe aus privaten Gründen die Band und wurde von Tony Jelencovich ersetzt, den die Band schon von den Bands Transport League und B-Thong kannte.

Anfang 2006 stieg Tony Jelencovich bei Mnemic aus, bis Ende Mai 2006 ein neuer Sänger gefunden wurde, Guillaume Bideau. Guillaume verließ seine Band Scarve für Mnemic mitten in den Aufnahmen für deren neues Album.

Mnemics drittes Album Passenger ist am 19. Januar 2007 erschienen.

2009 begannen die Arbeiten an einem neuen Album, mit dem Titel Sons of the System. Es erschien am 15. Januar 2010 in Europa und am 26. Januar 2010 in Nordamerika.

Am 13. April 2011 verkündete der Bassist Tomas Koefoed seinen Ausstieg aus der Band, ihm folgten Brian Rasmussen und Rune Stigart.

Am 8. Juni 2012 erschien das fünfte Studioalbum der Band, Mnemesis. Es war auch das erste Album welches mit neuen Bandmitgliedern Victor-Ray Salomonsen Ronander (Gitarre), Simone Bertozzi (Bass) und Brian Larsen (Schlagzeug) aufgenommen wurde. Im November 2013 verkündete die Band, dass Gitarrist Victor-Ray Salomonsen beschlossen hatte, die Band zu verlassen.

Am 26. Juni 2014 veröffentlichte Frontman und Gitarrist Mircea Gabriel Eftemie einen Brief an die Fan-Gemeinde, in dem er seinen Beschluss kundtat, Mnemic zwar nicht aufzulösen, aber zumindest auf Eis zu legen.

DiskographieBearbeiten

 
Mnemic (2008)

StudioalbenBearbeiten

  • 2003: Mechanical Spin Phenomena
  • 2004: The Audio Injected Soul
  • 2007: Passenger
  • 2010: Sons of the System
  • 2012: Mnemesis

SinglesBearbeiten

  • 2003: Liquid
  • 2003: Ghost
  • 2004: Deathbox
  • 2005: Door 2.12
  • 2007: Meaningless
  • 2010: Diesel Uterus
  • 2012: I've Been You

WeblinksBearbeiten