Miosson

Fluss in Frankreich
Miosson
Hochwasser bei Nieuil-L’Espoir im November 2013

Hochwasser bei Nieuil-L’Espoir im November 2013

Daten
Gewässerkennzahl FRL2334000
Lage Frankreich, Region Nouvelle-Aquitaine
Flusssystem Loire
Abfluss über Clain → Vienne → Loire → Atlantischer Ozean
Quelle im Gemeindegebiet von Vernon
46° 25′ 7″ N, 0° 26′ 18″ O
Quellhöhe ca. 120 m[1]
Mündung im Gemeindegebiet von Saint-Benoît in den ClainKoordinaten: 46° 33′ 13″ N, 0° 20′ 14″ O
46° 33′ 13″ N, 0° 20′ 14″ O
Mündungshöhe ca. 73 m[2]
Höhenunterschied ca. 47 m
Sohlgefälle ca. 1,4 ‰
Länge 33 km[3]
Einzugsgebiet 147 km²[3]
Abfluss am Pegel Smarves[4]
AEo: 132 km²
MQ
Mq
350 l/s
2,7 l/(s km²)
Kleinstädte Saint-Benoît

Die Miosson ist ein Fluss in Frankreich, der im Département Vienne in der Region Nouvelle-Aquitaine verläuft. Sie entspringt im Gemeindegebiet von Vernon, entwässert in vielen Mäandern generell Richtung Nord bis Nordwest und mündet nach 33 Kilometern knapp südlich von Poitiers, im Gemeindegebiet von Saint-Benoît, als rechter Nebenfluss in den Clain.

Orte am FlussBearbeiten

(Reihenfolge in Fließrichtung)

WeblinksBearbeiten

Commons: Miosson – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Quelle geoportail.gouv.fr
  2. Mündung geoportail.gouv.fr
  3. a b Gewässerinformationssystem Service d’Administration National des Données et Référentiels sur l’Eau (französisch) (Hinweise), abgerufen am 29. Juni 2014, gerundet auf volle Kilometer
  4. hydro.eaufrance.fr (Station: L2334010, Option: Synthèse).