Hauptmenü öffnen
Wrestling pictogram.svg

Mindaugas Mizgaitis (* 14. Oktober 1979 in Kaunas) ist ein litauischer Ringer, der vornehmlich im griechisch-römischen Stil kämpft.

LebenBearbeiten

Mindaugas Mizgaitis beschäftigt sich mit dem Sport seit 1997. Seine Trainer sind Valentinas Mizgaitis, Grigorijus Kozovskis, Ruslanas Vartanovas. Sein ehemaliger Trainer war Vytautas Burakauskas.

Mindaugas Mizgaitis absolvierte das Bachelorstudium an der Fakultät für Sportedukologie der Litauischen Sportakademie.[1] Mindaugas Mizgaitis gehört zu litauischen Freiwilligencorps (Krašto apsaugos savanorių pajėgos).

Bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking gewann Mindaugas Mizgaitis zunächst die die Bronzemedaille im griechisch-römischen Stil, Klasse bis 120 kg (Superschwergewicht) am 14. August 2008 (Olympische Sommerspiele 2008/Ringen). Der 2016 wegen Dopings erwischte Chassan Barojew musste seine Silbermedaille an Mizgaitis abgeben.[2][3]

FußnotenBearbeiten

  1. Olimpiečiai: Mindaugas Mizgaitis. Tageszeitung 15 min.
  2. Ringer Hasan Baroev will gerichtlich gegen Medaillenverlust durch IOC vorgehen (Memento des Originals vom 30. November 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.sportkanal.de Sportkanal.de. Abgerufen am 17. November 2016.
  3. Officially: UWW Awarded Giorgi Gogshelidze Silver Medal of Beijing Olympic Games. www.worldsport.ge vom 22. November 2016; abgerufen am 27. November 2016.

WeblinksBearbeiten