Hauptmenü öffnen

Die Mikawa-Bucht (jap. 三河湾, Mikawa-wan) ist eine Bucht im Süden der Präfektur Aichi (historisch die Provinz Mikawa) in Japan, umgeben von der Chita-Halbinsel im Westen und der Atsumi-Halbinsel im Osten und Süden. Der westliche Teil der Bucht wird daher auch Chita-Bucht (知多湾, Chita-wan) und der östliche Atsumi-Bucht (渥美湾, Atsumi-wan) genannt. Ihr Gebiet ist etwa 604 km² groß.

Mikawa-Bucht
Gewässer Philippinensee
Landmasse Honshū
Geographische Lage 34° 46′ N, 137° 5′ OKoordinaten: 34° 46′ N, 137° 5′ O
Mikawa-Bucht (Präfektur Aichi)
Mikawa-Bucht
Länge ca. 35 km
Fläche 604 km²
Zuflüsse Toyo-gawa, Yahagi-gawa, Yahagifurukawa, …
Landsat-Foto

Die größten Inseln in der Bucht und gleichzeitig einzigen bewohnten Inseln in der Präfektur sind Saku-shima, Shinojima und Himaka-jima an der Buchtmündung.[1] Die wichtigsten Zuflüsse sind die Flüsse 1. Ordnung Toyo-gawa im Osten und Yahagi-gawa (samt alten Flusslauf Yahagifurukawa) im Norden.

In den letzten Jahren wurde die Verschmutzung des seichten, eingeschlossenen Wassers in der Bucht problematisch.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 愛知の離島 (資料編). (PDF) (Nicht mehr online verfügbar.) Präfektur Aichi, Februar 2015, archiviert vom Original am 2. April 2015; abgerufen am 19. März 2015 (japanisch).   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.pref.aichi.jp