Hauptmenü öffnen

Michel Decar (* 1987 in Augsburg) ist ein deutscher Schriftsteller, Dramatiker und Regisseur.

Michel Decar: Bayern2-Wortspiele-Preis 2019

LebenBearbeiten

Decar wuchs in Augsburg auf. Später studierte er an der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Universität der Künste Berlin[1]. Er wurde zu zahlreichen Festivals[2][3][4] eingeladen und für sein Werk ausgezeichnet.

Zusammen mit Jakob Nolte schreibt er auch unter dem Pseudonym „Nolte Decar“.[5]

WerkeBearbeiten

RomaneBearbeiten

  • Tausend deutsche Diskotheken (Ullstein Berlin 2018)[6]

TheaterstückeBearbeiten

  • Waldemarwolf (Casa para la Formación y Divulgación de las Artes Bogotá 2013)[7]
  • Jonas Jagow (Maxim Gorki Theater Berlin 2013)[8]
  • Jenny Jannowitz (Ruhrfestspiele Recklinghausen 2014)[9]
  • Schere Faust Papier (Thalia Theater Hamburg 2016)[10]
  • Philipp Lahm (Residenztheater München 2017)[11]

HörspieleBearbeiten

  • Jonas Jagow, Regie: der Autor, Komposition: Lukas Darnstädt (D-Kultur)[12]
  • Jenny Jannowitz, Regie: der Autor, Komposition: Lukas Darnstädt (D-Kultur)[13]
  • Schere Faust Papier, Regie: der Autor, Komposition: Lukas Darnstädt (D-Kultur)[14]
  • Das Tierreich zusammen mit Jakob Nolte, Regie: der Autor, Komposition: Max Andrzejewski, Daniel Bödvarsson (D-Kultur)[15]
  • Philipp Lahm, Regie: der Autor, (D-Kultur)[16]

AuszeichnungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten