Michael Tonsor

deutscher Organist und Komponist

Michael Tonsor, eigentlich Michel Scherer[1] (* um 1540/1546 in Ingolstadt; † um 1605/1607 ebenda) war ein deutscher Komponist, Kapellmeister, Chorleiter, Organist, Musikpädagoge und Sänger.

Er war neben Giovanni Gabrieli, Johannes Eccard und Leonhard Lechner ein bedeutender Schüler Orlando di Lassos[2]. Von ungefähr 1567 bis 1588 wirkte er als Organist an St. Georg in Dinkelsbühl.

Er schuf etliche geistliche Gesänge und Motetten sowie eine Missa solemnis, viele seiner Kompositionen sind nur handschriftlich überliefert. 1570 sind in Nürnberg 15 seiner geistlichen Gesänge mit dem Titel Selectae quaedam cantiones sacrae, modis musicis quinque vocum recens compositae per Michaelem Tonsorem im Druck erschienen. Michael Tonsors Komposition Maria zart, gemehret ward ist auf Tonträgern verfügbar.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Michael Tonsor im Bayerischen Musiker-Lexikon Online (BMLO)
  2. Quelle zum Schülerstatus bei di Lasso (Memento vom 10. Juli 2007 im Internet Archive)