Michael Ritter (Literaturwissenschaftler)

österreichischer Literaturwissenschaftler

Michael Ritter (* 28. September 1967 in Wien)[1] ist ein österreichischer Literaturwissenschaftler, Verlagsleiter des Praesens Verlages und Autor von Kriminalromanen.

Michael Ritter (2018)

LebenBearbeiten

Ritter absolvierte an der Universität Wien ein Studium der Germanistik, Geschichte und Italianistik, das er mit Magister abschloss.[2] Später promovierte er.[3]

Ritter wirkte gemeinsam mit Herbert Zeman an der Herausgabe von Nikolaus Lenaus Werken mit. Er fungierte 1995 bis 2002 auch als Herausgeber des Lenau-Jahrbuches.

Seit der Übernahme der 1989 von Peter Ernst gegründeten Edition Praesens war Ritter ab 2002 in erster Linie als Herausgeber und Verleger aktiv.

Ehrungen und AuszeichnungenBearbeiten

WerkeBearbeiten

Wissenschaftliche Publikationen (Auswahl)Bearbeiten

  • Nikolaus Lenau: Historisch-kritische Gesamtausgabe, Band 1: Gedichte 1828–1834, hg. v. Herbert Zeman u. Michael Ritter unter Zusammenarbeit mit Wolfgang Neuber u. Xavier Vicat, Wien: Deuticke/Klett-Cotta 1995 ISBN 3-216-30141-9
  • „Man sieht der Sternen König glantzen“. Der Kaiserhof im barocken Wien als Zentrum deutsch-italienischer Literaturbestrebungen (1653 bis 1718) am besonderen Beispiel der Libretto-Dichtung, Wien: Ed. Praesens 1999 ISBN 3-7069-0028-9
  • Zeit des Herbstes. Nikolaus Lenau. Biografie. Wien: Deuticke 2002 ISBN 3-216-30524-4
  • „Der ewige Friede ist keine leere Idee“. Literarische Gestaltungen des Friedens – eine Bibliografie. Erstellt u. kommentiert v. Herbert Zeman u. Michael Ritter. Wien: Ed. Praesens 2001 ISBN 3-7069-0069-6

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Michael Ritter bei Club-Carriere
  2. Die geistige und stilistische Entwicklung der Lyrik von Nikolaus Lenau bis zur Amerikareise. Diplom-Arbeit, Universität Wien 1993, 122 Bl.
  3. Michael Ritter: Der Kaiserhof im barocken Wien als Zentrum deutsch-italienischer Literaturbestrebungen. Dissertation, Universität Wien, Diss., 1997.