Metrolinie 1 (Barcelona)

U-Bahn-Linie der Metro Barcelona
Barcelona Metro Logo.svgL1 barcelona.svg
Karte
Streckenlänge:20,7 km
Spurweite:1672 mm
Hospital de Bellvitge
Bellvitge
Avinguda Carrilet 08L8 barcelona.svg 10FGC.svg
Rambla Just Oliveras 10Rodalies de Catalunya símbol.svg
Can Serra
Florida
Torrassa 09L9gris.svg 10L10gris.svg
Santa Eulàlia
Mercat Nou
Plaça de Sants 05L5 barcelona.svg
Hostafrancs
Espanya 08L8 barcelona.svg 10FGC.svg
Rocafort
Urgell
Universitat 02L2 barcelona.svg
Catalunya 03L3 barcelona.svg 06L6 barcelona.svg 07L7 barcelona.svg 10FGC.svg 10Rodalies de Catalunya símbol.svg
Urquinaona 04L4 barcelona.svg
Arc de Triomf 10Rodalies de Catalunya símbol.svg
Marina
Glòries
Clot 02L2 barcelona.svg 10Rodalies de Catalunya símbol.svg
Navas
La Sagrera 05L5 barcelona.svg 09L9 barcelona.svg 10L10 barcelona.svg 04L4gris.svg
Fabra i Puig 10Rodalies de Catalunya símbol.svg
Sant Andreu 10Rodalies de Catalunya símbol.svg
Torras i Bages
Trinitat Vella 03L3gris.svg
Baró de Viver
Santa Coloma
Torras i Bages
Fondo 09L9 barcelona.svg

Die L1 ist eine U-Bahn-Linie der Metro Barcelona. Die Linie hat 30 Stationen, von denen sich alle außer Mercat Nou im Tunnel befinden. Die Streckenlänge beträgt 20,2 Kilometer.[1] Die Linie verläuft von Bellvitge, einem Stadtteil von L’Hospitalet de Llobregat, bis in den nordöstlichen Vorort Santa Coloma de Gramenet. Aufgrund ihrer Farbe in den Liniennetzen wird sie auch als „Línia vermella“ („Rote Linie“) bezeichnet.

AuslastungBearbeiten

 
Die Station Universitat

Jährlich benutzen etwa 101,7 Millionen Passagiere (Stand: 2016) die klimatisierten Wagen der L1, was sie zur am meisten frequentierten Linie im Metronetz macht.[1] Eine Fahrt von Endpunkt zu Endpunkt dauert etwa 35 Minuten. Betreiberin ist die Transports Metropolitans de Barcelona (TMB).

GeschichteBearbeiten

Eröffnet wurde der erste Abschnitt der Strecke 1926 zwischen den Stationen Bordeta und Catalunya in Vorbereitung auf die Weltausstellung 1929. Die Strecke wurde an beiden Enden mehrfach verlängert, zuletzt 1992.

 
Eröffnungsgeschichte der Line 1, 1926–1992 (mit geplanten Erweiterungen)

BildergalerieBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b TransMet Xifres - dades anuals 2016 (spanisch)

Koordinaten: 41° 23′ 15,7″ N, 2° 10′ 9,4″ O