Merle Louise

US-amerikanische Schauspielerin

Merle Louise (* 15. April 1934 als Merle Louise Letowt) ist eine US-amerikanische Schauspielerin, die vor allem für ihre Arbeit in den Musicals von Stephen Sondheim, z. B. als Bettlerin in Sweeney Todd, bekannt geworden ist.

Broadway und SondheimBearbeiten

Zu Beginn ihrer Karriere, sie trat noch als Merle Letowt auf, spielte sie die Rolle der „Thelma“ in der originalen Broadway-Produktion von Gypsy (1959). Später spielte sie die vierte Hauptrolle der „Dainty June“ während eines großen Teils der Originalproduktion und auf der ersten nationalen Tournee.

Louise kehrte im Musical Company (1970) in der Rolle der „Susan“ zum Broadway zurück. Ihr größter Erfolg war die Bettlerin in Sweeney Todd (1979), für die sie den Drama Desk Award in der Kategorie Outstanding Featured Actress in a Musical erhielt. Trotz ihres Erfolges war sie nicht in der nationalen Tournee vertreten, die auch auf Video aufgezeichnet wurde. In Into the Woods (1987) spielte sie drei Rollen zugleich: den Geist von Aschenputtels Mutter, die praktisch veranlagte Großmutter von Rotkäppchen und die Stimme der rachsüchtigen Riesin.

Louise war auch in Originalproduktionen anderer Broadway-Komponisten vertreten. Sie spielte „Madame Dienten“ in Jerry Hermans La Cage aux Folles (1983) und Molinas Mutter in John Kanders und Fred Ebbs Kuss der Spinnenfrau (1993). Diese Rolle spielte sie ebenfalls am Londoner West End, in Toronto und der nationalen Tournee.

Am Off-Broadway kreierte sie die Rolle der Cecily MacIntosh in Charlotte Sweet (1982). In regionalen Theatern spielte sie außerdem verschiedene Rollen in Klassikern von Shakespeare, Chekhov, Molière, Pinter, Ibsen und Shaw.

Die Besetzung des Broadwaystückes [title of show] kreierte ein Spiel rund um Merle Louise mit dem Titel Six Degrees of Merle Louise, basierend auf Six Degrees of Kevin Bacon, nur, dass dieses Spiel hauptsächlich Broadway-Musicals statt Filme verwendet, um zwei Partner zu verbinden.

Filme und spätere KarriereBearbeiten

Merle Louises Filmarbeit ist sehr begrenzt, vielen dürfte sie jedoch durch die Fernseh-Produktion von Into the Woods und einem Dokumentarfilm über den Originales Soundtrack von Company bekannt sein. Sie hatte außerdem einige Gastrollen wie 1998 in einer Folge der Fernsehserie Law & Order.

Louise steht weiterhin auf der Bühne. In letzter Zeit spielte die „Frau Schneider“ in Cabaret, „Mme. Armfeldt“ in A Little Night Music und „Jeanette“ in The Full Monty in Massachusetts. In New York trat sie in Luke Yankees preisgekrönter Show The Jesus Hickey auf.

WeblinksBearbeiten