Hauptmenü öffnen

Mercedes-Benz M 279

Ottomotor von Mercedes-Benz
Mercedes-Benz/AMG
M 279
Hersteller: Mercedes-Benz/AMG
Produktionszeitraum: seit 2012
Bauform: V, Zwölfzylinder
Motoren: 6,0 Liter (5980 cm³)
Vorgängermodell: M 275
Nachfolgemodell: keines
Ähnliche Modelle: keines

Der Mercedes-Benz M 279 ist ein Ottomotor mit zwölf Zylindern in V-Anordnung von Mercedes-Benz. Der Zwölfzylinder mit Biturbo-Aufladung wurde 2012 zuerst im SL der Baureihe R 231 sowie in der G-Klasse (W 463) eingeführt und ersetzt den M 275. Im Gegensatz zu allen anderen aktuellen Mercedes-Benz-Ottomotoren verfügt der M 279 nicht über Direkt-, sondern Saugrohreinspritzung.

Der M 279 basiert auf dem Vorgängertriebwerk M 275, wurde jedoch vollständig überarbeitet. So werden neue Abgasturbolader mit größerem Spiralquerschnitt und strömungsoptimierte Wastegate-Kanäle verbaut. Außerdem kommt eine Multi-Spark-Zündung mit zwölf Doppelzündspulen zum Einsatz. Auch die Motorsteuerung und die Zylinderköpfe sind überarbeitet worden. Im Gegensatz zum Vorgänger M 275 gibt es den M 279 nur noch einheitlich mit 6 Litern Hubraum. Eine gegenüber der AMG-Variante leistungsreduzierte Version mit 390 kW kommt im S 600 L der Baureihe 222 zum Einsatz.

VariantenBearbeiten

M 279 E 60 AL*Bearbeiten

Verkaufsbezeichnung Baureihe Bauzeitraum
Hubraum: 5980 cm³, Leistung: 390 kW (530 PS) bei 4900–5300/min, Drehmoment: 830 Nm bei 1900–4000/min
S 600 L V 222 seit 2014
Maybach S 600 X 222 2015–2017
Maybach S 600 Pullmann VV 222 2016–2018
Hubraum: 5980 cm³, Leistung: 450 kW (612 PS) bei 4300–5600/min, Drehmoment: 1000 Nm bei 2300–4300/min
G 65 AMG W 463 2012–2015
Hubraum: 5980 cm³, Leistung: 463 kW (630 PS) bei 4800–5400/min, Drehmoment: 1000 Nm bei 2300–4300/min
AMG G 65 W 463 2015–2018
S 65 AMG Coupé
AMG S 65 Coupé
C 217 seit 2014
AMG S 65 Cabriolet A 217 seit 2016
S 65 AMG L
AMG S 65 L
V 222 seit 2014
Maybach S 650
Maybach S 680 (in China)
X 222 seit 2017
Maybach S 650 Pullman
Maybach S 680 Pullman (in China)
VV 222 seit 2018
SL 65 AMG
AMG SL 65
R 231 2012–2018

 * Die Motorbezeichnung ist wie folgt verschlüsselt: M = Motor, Baureihe = 3 stellig, E = Saugrohreinspritzung, Hubraum = Deziliter (gerundet), A = Abgasturbolader, L = Ladeluftkühlung