MediaWiki

Verwaltungssoftware für Webseiteninhalte in Form eines Wikisystems

MediaWiki ist eine frei verfügbare Verwaltungssoftware für Inhalte in Form eines Wiki-Systems. Dies bedeutet, dass jeder Benutzer die Inhalte per Zugriff über den Browser ändern kann. Sie wurde ursprünglich für die freie Enzyklopädie Wikipedia entwickelt. MediaWiki steht unter der GPL-Lizenz und ist somit frei und kostenlos verfügbar.

MediaWiki

Logo von MediaWiki
Basisdaten

Maintainer Sam Reed
Entwickler Entwicklerliste; Wikimedia
Erscheinungsjahr 25. Januar 2002
Aktuelle Version 1.36.2[1]
(30. September 2021)
Betriebssystem plattformunabhängig
Programmiersprache PHP
Kategorie Wiki-Software
Lizenz GPL-2.0-or-later
deutschsprachig ja
www.mediawiki.org

Aufbau, Funktionen und NutzungBearbeiten

Technische BasisBearbeiten

Die Software MediaWiki ist in der Skriptsprache PHP geschrieben. Zum Speichern der Inhalte wird das relationale Datenbankverwaltungssystem MySQL oder dessen Fork MariaDB genutzt. Alternativ können auch PostgreSQL oder SQLite als Datenbank-Backend verwendet werden, wobei deren Unterstützung teilweise jedoch experimentell ist.

FunktionsumfangBearbeiten

  • Einordnung der Seiten in Kategorien und Namensräume
  • Erzeugen von Inhaltsverzeichnissen
  • sortierbare Tabellen
  • Anzeige von Rückverweisen (Backlinks) auf Seiten.
  • Versionsverwaltung von Artikeln und Mediendateien
  • Vorlagen für oft benötigte Textabschnitte
  • Interwiki-Links verweisen zu anderen Wiki-basierten Projekten. (In der Online-Enzyklopädie Wikipedia beispielsweise verweisen Interwiki-Links zu Artikeln anderer Sprachversionen oder zu anderen Projekten wie Commons.)[2]
  • Verknüpfung der Artikel in mehreren Sprachen durch Interlanguage-Links
  • Anzeige der letzten Änderungen (auch als RSS- oder Atom-Web-Feed)
  • Benutzerrechteverwaltung:
    • Vergabe von Rechten an frei definierbare Benutzergruppen
    • Rechtevergabe an einzelne Benutzer durch die Benutzergruppe der Bürokraten
    • Benutzern von Administratoren das Schreibrecht entziehen lassen
  • Sperren von Artikeln für Änderungen von verschiedenen Benutzergruppen
  • Volltextsuche
  • Individuelle Anpassbarkeit des Erscheinungsbildes mit CSS und der Funktion mit JavaScript und jQuery.[3] Auf Wikipedia hat dies zu einer Vielzahl von zusätzlichen Tools geführt.[4]
  • Individuelle Anpassbarkeit der Funktionen durch Erweiterungen
  • Umfangreiche Unterstützung von fast 400 Sprachen[5]

NutzungBearbeiten

Das bekanntesten Wikis, die MediaWiki nutzen, sind die Wikipedias.

Listen mit weiteren Wikis, die MediaWiki nutzen, führt die Projektseite von MediaWiki auf und ordnet sie nach Sprache des Wikis getrennt alphabetisch: deutsch, englisch, mehrsprachig.

Das Projekt WikiApiary führt ein kontinuierlich aktualisiertes Verzeichnis von Wikis, die MediaWiki Nutzen.[6]

GeschichteBearbeiten

 
MediaWiki-Logo, bis Anfang 2021[7]

MediaWiki besteht seit 2003Bearbeiten

MediaWiki entstand aus einer Wiki-Engine, die der deutsche Biochemiker Magnus Manske für die Online-Enzyklopädie Wikipedia entwickelte, als sich die zuvor eingesetzte UseModWiki-Engine den Anforderungen nicht gewachsen zeigte. Am 25. Januar 2002 wurde die erste Version, damals Phase II genannt, erstmals eingesetzt. Nach einer hauptsächlich durch Lee Daniel Crocker geschriebenen Neufassung wurde im Juni 2002 eine verbesserte Version der offiziell immer noch namenlosen Software auf dem Wikipedia-Server installiert. Der heutige Name MediaWiki wurde erstmals im Juli 2003 von dem Entwickler Daniel Meyer auf einer Mailingliste vorgeschlagen.[8] Das Logo der Software zeigt eine von eckigen Klammern umgebene Sonnenblume und stammt von Erik Möller nach einem Foto von Florence Nibart-Devouard. Es wurde 2003 bei einem Wikipedia-Wettbewerb für das MediaWiki-Projekt gewählt.[9]

In den Folgejahren entwickelte sich MediaWiki zu einem erfolgreichen Open-Source-Projekt, an dem im Jahr 2005 über 60 Programmierer und Helfer beteiligt waren. Neben Wikipedia und ihren Wikimedia-Schwesterprojekten setzen heute zahlreiche Organisationen, Unternehmen und Institutionen MediaWiki ein.

Seit 2005 steht mit Semantic MediaWiki eine Erweiterung zur Verfügung, die es ermöglicht, zusätzlich zu Texten und medialen Inhalten, strukturierte Daten auf einer Wikiseite zu hinterlegen.

Aktuelle VersionenBearbeiten

Release Version[10] Veröffentlichung Lebensende
MediaWiki 1.34 Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 1.34.x 19. Dezember 2019 November 2020
MediaWiki 1.35 (LTS)[11] Ältere Version; noch unterstützt: 1.35.x 25. September 2020 August 2023
MediaWiki 1.36 Aktuelle Version: 1.36.x 28. Mai 2021 Mai 2022
MediaWiki 1.37 Zukünftige Version: 1.37.x November 2021 November 2022
Legende:
Ältere Version; nicht mehr unterstützt
Ältere Version; noch unterstützt
Aktuelle Version
Aktuelle Vorabversion
Zukünftige Version

Weitere InformationenBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Koren Yaron: Working with MediaWiki. 2. Auflage. WikiWorks Press, New York 2017, ISBN 978-0-615-72030-2 (englisch).

WeblinksBearbeiten

MediaWiki: Hauptseite – Freie Wikisoftware (englisch)
Wikibooks: MediaWiki – Lern- und Lehrmaterialien
Commons: MediaWiki – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Security and maintenance release: 1.31.16 / 1.35.4 / 1.36.2. 30. September 2021 (abgerufen am 3. Oktober 2021).
  2. Hilfe:Interwiki-Links
  3. www.mediawiki.org/wiki/JQuery
  4. Wikipedia:Helferlein, JavaScript- und CSS-Tricks
  5. Aktuelle Statistiken sind auf translatewiki.net einsehbar.
  6. WikiApiary - MediaWiki. Abgerufen am 28. April 2021 (englisch).
  7. [MediaWiki-l] Logo of MediaWiki has changed (englisch) – veröffentlicht von Amir Sarabadani, bei der Wikimedia-Stiftung, am 1. April 2021 (nach deutscher Zeit)
  8. Phase IV, Wikibooks.org/.com and WikimediaFoundation.org/.com (was Wikis and uniformity) Archiv der Wikipedia-l-Mailingliste (englisch)
  9. International logo contest/Results Ergebnis des Wettbewerbs, August 2003
  10. Aktuelle Versionsinformationen sind auf mediawiki.org einsehbar
  11. Eine Version mit Langzeitunterstützung (LTS) wird für drei Jahre unterstützt. Sie eignet sich besonders für produktive Umgebungen, in denen größere Softwareänderungen vermieden werden sollen.