Hauptmenü öffnen

Maurizio Anania

italienischer Filmregisseur und Autor

LebenBearbeiten

Anania inszenierte und schrieb 1998 und 2001 zwei Spielfilme, jeweils mit Lorenzo Flaherty. Sie hinterließen keinen großen Eindruck. 2005 wurde er im Zusammenhang mit Vergehen gegen die Oberschicht Roms verhaftet und erst nach einigen Monaten Untersuchungshaft wieder entlassen, wobei er seine Unschuld beteuerte[1][2]. 2008 veröffentlichte er den Roman Cara Dafne.

FilmografieBearbeiten

  • 1998: Odi et amo
  • 2001: Il conte di Melissa

SchriftenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Roberto Poppi: Dizionario del cinema italiano, I Registi, Gremese 2002, S. 24

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Il regista Anania: tutto trama contro di me@1@2Vorlage:Toter Link/www.ilcrotonese.it (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  2. “Cara Dafne” di Maurizio Anania – E’ il libro verità del regista cirotano che si mette a nudo raccontando la sua triste esperienza.