Hauptmenü öffnen

Das Massaker von Kos war ein Kriegsverbrechen der Wehrmacht an italienischen Offizieren auf der Insel Kos im Oktober 1943.

Inhaltsverzeichnis

Das MassakerBearbeiten

 
Gedenkstein

Nachdem Soldaten der 22. Infanteriedivision der Wehrmacht unter dem Kommando von Generalleutnant Friedrich-Wilhelm Müller im Dodekanes-Feldzug (1943) die Insel Kos eingenommen hatten, erschossen sie etwa einhundert gefangene italienische Offiziere. Darstellungen der Ereignisse sprechen von 103 ermordeten Offizieren (so Pietro Giovanni Liuzzi),[1] von 96 (so Aldo Levi) bzw. von 93 (Isabella Insolvibile). Der Gedenkstein auf dem katholischen Friedhof von Kos listet 103 Namen in alphabetischer Reihenfolge. Nur 62 von 66 Leichen aus Massengräbern konnten 1945 identifiziert werden.

Friedrich-Wilhelm Müller wurde angeklagt und im Jahre 1947 in Athen als Kriegsverbrecher hingerichtet.[2]

LiteraturBearbeiten

  • Aldo Levi: Avvenimenti in Egeo dopo l’armistizio (Rodi, Lero e isole minori). Ufficio storico della Marina Militare, Rom 1972 (2. Aufl. 1993).
  • Isabella Insolvibile: Kos 1943–1948. La strage, la storia. Edizioni Scientifiche Italiane, Neapel 2010, ISBN 978-88-495-2082-8.
  • Pietro Giovanni Liuzzi: Kos, una tragedia dimenticata. Settembre 1943 – maggio 1945. Aracne, Rom 2011.

FußnotenBearbeiten

  1. Pietro Giovanni Liuzzi: Kos, una tragedia dimenticata (Memento des Originals vom 21. Juli 2012 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.paginedidifesa.it, abgerufen am 1. November 2014.
  2. Egeo 1943-1945, gli anni dell'occupazione germanica (Memento des Originals vom 28. April 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.dodecaneso.org, Dodecaneso Homepage.

WeblinksBearbeiten