Hauptmenü öffnen
Martin Zielke (2019)

Martin Zielke (* 17. Januar 1963 in Hofgeismar) ist ein deutscher Manager. Er gehört seit November 2010 dem Vorstand der Commerzbank an und ist seit Mai 2016 dessen Vorsitzender.[1]

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Nach dem Abitur absolvierte Zielke von 1983 bis 1985 eine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Deutschen Bank in Kassel.[2] Es folgte ein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Georg-August-Universität in Göttingen, das er 1990 als Diplom-Kaufmann abschloss.[3]

Zielke ist verheiratet und hat zwei erwachsene Töchter.[4]

KarriereBearbeiten

Zielke begann seine Laufbahn 1990 im Privatkundenbereich der Dresdner Bank.[1] Im Verlauf seiner Tätigkeit für das Kreditinstitut hatte er verschiedene Positionen an mehreren Standorten inne.[5] Im Januar 2000 wechselte Zielke als Bereichsleiter zur Deutschen Bank 24, bevor er im Juni 2001 Bereichsleiter bei der Deutschen Hyp wurde.[6]

Anfang 2002 übernahm Zielke die Leitung des Geschäftsfelds Private Kunden bei der Commerzbank.[7] Er sanierte erfolgreich den defizitären Bereich, beispielsweise durch einen Ausbau der Selbstbedienungszonen.[8][9] Im Januar 2005 rückte Zielke zum Leiter des Firmenkundengeschäfts auf,[10] bevor er im April 2006 als Finanzvorstand zur Eurohypo wechselte.[11] Die Commerzbank hatte das auf gewerbliche Immobilien und Staatsfinanzierung spezialisierte Kreditinstitut wenige Monate zuvor übernommen.[12][13] Zielke konnte aufgrund seiner Tätigkeit für die Deutsche Hyp bereits Erfahrung in der Immobilienbranche vorweisen.[14] Im Juni 2008 gab Zielke seine Position bei der Eurohypo wieder auf, um sich vollkommen auf die Tätigkeit als Leiter Konzernfinanzen der Commerzbank zu konzentrieren.[15] Die Stabsstelle war zum Jahresbeginn 2008 neu geschaffen worden.[16]

Im November 2010 wurde Zielke in den Konzernvorstand der Commerzbank unter dem Vorsitz von Martin Blessing berufen.[17] Er verantwortete dort erneut das Geschäft mit den privaten Kunden, das nach der Übernahme der Dresdner Bank von einschneidenden Veränderungen betroffen war.[18][19] Hierzu zählte insbesondere die Zusammenführung benachbarter Filialen beider Kreditinstitute.[20] Zielke forcierte die Verzahnung von Prozessen zwischen Filialen und Online-Banking. Außerdem setzte er die Startprämie für das kostenlose Girokonto durch.[21][22] Unter seiner Führung erzielte das Privatkundengeschäft der Commerzbank steigende Gewinne.[23]

Nachdem Blessing im November 2015 seinen Rückzug angekündigt hatte,[24][25][26] entschied sich der Aufsichtsrat im März 2016 für die Berufung von Zielke zum Vorstandsvorsitzenden.[27][28] Er trat sein Amt im Mai 2016 an.[22] Zielke leitete eine umfassende Restrukturierung der Commerzbank ein, die im Kern den Umbau der traditionellen Universalbank zu einem digitalen Technologieunternehmen bedeutet.[29][30] Ein Stellenabbau gehört ebenfalls zur Strategie „Commerzbank 4.0“.[31][32]

Zielke ist Mitglied des Vorstands des Bundesverbands deutscher Banken.[33][34]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Martin Zielke. In: Internationales Biographisches Archiv. 5. Juli 2016, abgerufen am 5. Oktober 2018.
  2. Banker von der Pike auf. In: Focus Online. 6. März 2016, abgerufen am 5. Oktober 2018.
  3. Der neue Chef bei der Commerzbank. In: Westdeutsche Zeitung. 7. März 2016.
  4. Moritz Döbler: Mein erstes Geld. In: Der Tagesspiegel. 25. Juni 2012, S. 13.
  5. Yasmin Osman: Freund hanseatischer Tugenden. In: Handelsblatt. 3. Mai 2016, S. 5.
  6. Martin Zielke wird neuer Chef bei der Commerzbank. In: Deutsche Wirtschafts Nachrichten. 6. März 2016, abgerufen am 5. Oktober 2018.
  7. Markus Frühauf: Neuer Retail-Chef bei Commerzbank. In: Börsen-Zeitung. 11. Dezember 2001, S. 6.
  8. Karsten Seibel: Das Porträt: Martin Zielke. In: Die Welt. 24. Februar 2011, S. 10, abgerufen am 5. Oktober 2018.
  9. Sparmaßnahme: Commerzbank plant Schalterhalle ohne Mitarbeiter. In: Spiegel Online. 16. Juni 2003, abgerufen am 5. Oktober 2018.
  10. Menschen und Märkte: Commerzbank ordnet Firmenkundengeschäft. In: Die Welt. 22. Dezember 2004, S. 11.
  11. Markus Frühauf: Zielke wird bei Eurohypo Finanzchef. In: Börsen-Zeitung. 25. März 2006, S. 7.
  12. Commerzbank übernimmt die Eurohypo. In: Die Welt. 16. November 2005, S. 1.
  13. Robert von Heusinger: Wette auf Deutschland. In: Die Zeit. 24. November 2005, abgerufen am 5. Oktober 2018.
  14. Blessings Vertrauter kommt. In: Manager Magazin. 24. März 2006, abgerufen am 5. Oktober 2018.
  15. Hans G. Nagl: Zielke zur Commerzbank: Finanzvorstand verlässt Eurohypo. In: Handelsblatt. 2. Juli 2008, abgerufen am 5. Oktober 2018.
  16. Sonja Smalian: Eurohypo: Zielke wechselt zur Commerzbank. In: Immobilien-Zeitung. 1. Juli 2008.
  17. Personalien. In: Financial Times Deutschland. 5. November 2010, S. 2.
  18. Hans G. Nagl: Martin Zielke: Vertrauter des Commerzbank-Chefs muss nochmal ran. In: Handelsblatt. 19. November 2010, abgerufen am 5. Oktober 2018.
  19. Sebastian Jost, Anne Kunz, Karsten Seibel: Commerzbank: Auf der Suche nach Wohlfühltherapie und Rocky-Gen. In: Welt Online. 3. November 2013, abgerufen am 5. Oktober 2018.
  20. Fusion mit Dresdner: Commerzbank schließt mehr als 300 Filialen. In: Spiegel Online. 17. Mai 2011, abgerufen am 5. Oktober 2018.
  21. Viele Zahlen, wenig Glamour. In: Frankfurt Neue Presse. 7. März 2016, S. 4.
  22. a b Thomas Baumgartner: Zielke tritt Posten als Commerzbank-Chef an. In: Frankfurt Neue Presse. 30. April 2016, S. 5.
  23. Der neue Chef bei der Commerzbank. In: Westdeutsche Zeitung. 7. März 2016.
  24. Keine Vertragsverlängerung: Commerzbank-Chef Blessing kündigt Rücktritt an. In: Spiegel Online. 1. November 2015, abgerufen am 5. Oktober 2018.
  25. Jörn Bender: Banker mit Kämpferqualitäten. In: Wiesbadener Kurier. 3. November 2015.
  26. Yasmin Osman, Sven Afhüppe: Blessing stürzt Bank in Führungschaos. In: Handelsblatt. 2. November 2015, S. 32.
  27. Aufsichtsrat bestätigt: Martin Zielke wird neuer Commerzbank-Chef. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 6. März 2016, abgerufen am 5. Oktober 2018.
  28. Ein Mann der Zahlen steigt auf. In: Berliner Zeitung. 7. März 2016.
  29. Daniel Schäfer: Wandel in der Finanzbranche: Tristesse 4.0. In: Handelsblatt. 29. September 2016, abgerufen am 5. Oktober 2018.
  30. Rolf Wenkel: Commerzbank: Umbau oder Untergang. In: Deutsche Welle. 30. September 2016, abgerufen am 5. Oktober 2018.
  31. Stephan Kaufmann: Commerzbank spart radikal. In: Mitteldeutsche Zeitung. 30. September 2016.
  32. Steven Arons: Commerzbank CEO Zielke Sees Signs of Turnaround Taking Hold. In: Bloomberg. 15. Mai 2018, abgerufen am 5. Oktober 2018 (englisch).
  33. Michael Brächer: Kein Mann der großen Bühne. In: Handelsblatt. 31. Oktober 2016, S. 54.
  34. Vorstand. Bundesverband deutscher Banken, abgerufen am 5. Oktober 2018.