Der Marlow Award ist eine seit 1957 in der Regel jährlich vergebene Auszeichnung in Physikalischer Chemie der Royal Society of Chemistry. Die Preisträger sollten noch als Nachwuchswissenschaftler eingestuft werden können (Alter bis 35 Jahre oder Promotion höchstens 10 Jahre zurückliegend).

Der Gewinner erhält 2000 Pfund Sterling und hält Vorlesungen an Universitäten in Großbritannien und 3000 Pfund für Reisekosten einer R. A. Robinson Lecture in Australien, Neuseeland, Singapur oder Malaysia. Sie ist nach Robert Anthony Robinson (1903–1979) benannt. Die Lectureship besteht seit 1981.

Bis 2008 hieß die Auszeichnung Marlow Medal and Prize. Sie ist nach dem Patentanwalt und Chemiker George Stanley Withers Marlow (1889–1948) benannt.

PreisträgerBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Dr Basile Curchod - 2022 Faraday Division early career award: Marlow Award winner. Abgerufen am 7. Juni 2022 (britisches Englisch).