Marian von Bardowick

Heiliger aus dem 8. Jahrhundert

Marian von Bardowick († 3. November 782 in Bardowick bei Lüneburg) war Diakon und Glaubensbote an der unteren Elbe. Er wird in der Katholischen Kirche als Heiliger verehrt.

Gemeinsam mit Egistius war der Märtyrer Marian vermutlich Schüler Willehads von Bremen. Er wurde während des blutig niedergeschlagenen Sachsenaufstands im Jahr 782 von Heiden erschlagen.

Bis zur Reformation befanden sich seine Reliquien in Bardowick, wo ihm eine Kirche geweiht war und in Verden.

Der Name ist in Polen, aber auch in Tschechien, weit verbreitet.

GedenktagBearbeiten

3. November

NamensbedeutungBearbeiten

Der am Meer Lebende (latein.-deutsch)

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten