Hauptmenü öffnen

Maria Wedig

deutsche Theater- und Fernsehschauspielerin

Maria Wedig, geb. Maria Schumanski, (* 14. Februar 1984 in Potsdam-Babelsberg) ist eine deutsche Theater- und Fernsehschauspielerin.

LebenBearbeiten

Nachdem Wedig seit 2001 erste Erfahrungen durch verschiedene Praktika und Mitarbeit an Fernseh- und Theaterproduktionen sammeln konnte, übernahm sie erste kleinere Rollen in Fernsehproduktionen, so 2002 die Rolle der Silvia Lindner in der Fernsehserie Gute Zeiten, schlechte Zeiten. 2006 begann sie ihre Schauspielausbildung an der Schauspielschule Charlottenburg in Berlin.

Von Februar 2008 bis Juli 2009 war sie in der Rolle der Julietta „Juli“ von Altenburg in der Fernsehserie Alles was zählt zu sehen. Am 1. September 2009 wurde Wedigs Tochter geboren. Danach zog sie sich zwei Jahre aus der Öffentlichkeit zurück.[1] Von September 2011 bis zum 13. April 2012 spielte sie die Rolle der Nina Hinze in der Telenovela Anna und die Liebe, in Funktion der Protagonistin der vierten und zugleich letzten Staffel.[2]

Im Februar 2013 wurde der neue McDonald’s-Werbespot vorgestellt, in dem sie ebenfalls zu sehen ist. Im Juni 2014 war sie Hauptdarstellerin im neuen Werbespot für die Google Search App; ab August 2014 war sie im Werbespot eines Cerealienherstellers zu sehen. Seit dem 3. August 2017 spielt sie in der RTL-Serie Gute Zeiten, schlechte Zeiten die Hauptrolle der Nina Ahrens.

FilmografieBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Maria Wedig: Biografie
  2. Maria Wedig ersetzt Biedermann