Hauptmenü öffnen

Marcel Băban

rumänischer Fußballspieler

Marcel Băban (* 16. Oktober 1968 in Jimbolia, Kreis Timiș[1]) ist ein ehemaliger rumänischer Fußballspieler. Der Mittelfeldspieler bestritt insgesamt 100 Spiele in der rumänischen Divizia A, der polnischen Ekstraklasa und der tschechischen Gambrinus Liga.

Marcel Băban
Personalia
Geburtstag 16. Oktober 1968
Geburtsort JimboliaRumänien
Größe 185 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
bis 1991 ASA Progresul Timișoara
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1991–1993 Politehnica Timișoara 53 (17)
1993–1994 SV Darmstadt 98 0 0(0)
1994–1996 Politehnica Timișoara 60 (29)
1996–1997 Rapid Bukarest 8 0(0)
1997 FC Bohemians Prag 4 0(0)
1997–1998 NK Zadar 0 0(0)
1998–2000 Politehnica Timișoara 25 0(7)
2000–2001 Ruch Chorzów 3 0(0)
2001–2003 Corvinul Hunedoara 31 (18)
2003–2004 Olimpia Satu Mare 13 0(5)
2004–2005 Unirea Sânnicolau Mare 11 0(3)
2005–2006 UTA Arad 4 0(1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

KarriereBearbeiten

Der Mittelfeldspieler begann seine Karriere bei seinem Heimatverein Politehnica Timișoara. Seine erste Saison in der ersten rumänischen Liga absolvierte er 1991/92. In seinen ersten beiden Saisons glänzte er durch seine Torgefahr. Dies überzeugte die Verantwortlichen vom SV Darmstadt 98, so dass Băban für die Regionalligasaison 1993/94 verpflichtet wurde. Allerdings kam er bei den Darmstädtern kein einziges Mal zum Einsatz und wechselte zur Saison 1994/95 wieder zu Politehnica Timișoara zurück. Hier spielte er erneut zwei sehr starke Saisons, in denen er als Mittelfeldspieler 29 Tore schoss. Daraufhin wurde er von Rapid Bukarest verpflichtet. Mit diesem Wechsel begann sein sportlicher Abstieg. Er spielte sehr selten und schoss drei Jahre lang kein einziges Tor mehr. Alle seine Versuche im Ausland (Deutschland, Tschechien, Kroatien und Polen) Fuß zu fassen, scheiterten kläglich. Erst nach seiner Rückkehr nach Rumänien konnte er ansatzweise wieder an seine alte Form anknüpfen. 2006 beendete er mit 38 Jahren seine Profikarriere.[2]

SonstigesBearbeiten

Der damalige Präsident Octavian Popescu seines Heimatvereines FC Jimbolia, benannte im Dezember 2010 den Jugendverein Băban zu Ehren, in FC Marcel Băban Jimbolia.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Marcel Baban
  2. Fotoreportaj la Şcoala de Fotbal Marcel Baban, un club Leu
  3. La Jimbolia, reţeta şcolară a lui Marcel Băban, sub semnul leului