Mamas Rendezvous mit einem Vampir

Fernsehfilm von Steve Boyum (2000)

Die Filmkomödie Mamas Rendezvous mit einem Vampir (Mom's Got a Date with a Vampire) wurde im Jahr 2000 unter der Regie von Steve Boyum produziert. Gedreht wurde sie in Toronto, Kanada.

Film
Deutscher TitelMamas Rendezvous mit einem Vampir
OriginaltitelMom's Got a Date with a Vampire
Produktionsland Kanada, USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2000
Länge 80 Minuten
Stab
Regie Steve Boyum
Drehbuch Robert Keats
Produktion Clifford Alsberg
Michael J. Nathanson
Don Schain
Bettina Sofia Viviano
Musik Christopher Brady
Kamera Michael Storey
Schnitt Alan Cody
Besetzung

HandlungBearbeiten

Chelsea Hansen will sich mit ihrem Freund treffen, ihr Bruder Adam will ein Konzert besuchen. Ihre Mutter Lynette lässt sie nicht aus dem Haus, daher verschaffen die Kinder ihrer Mutter im Internet eine Verabredung mit Dimitri Denatos.

Das dritte Kind, Taylor, meint, Dimitri sei ein Vampir. Die Geschwister entdecken, dass er recht hat. Sie bitten Malachi Van Helsing um Hilfe und jagen den Vampir.

KritikenBearbeiten

Cinema schrieb, der Film sei „steril“ und beweise, dass „Vampire nicht zu Disney passen“ würden.[1]

„Bei diesem Film handelt es sich um eine TV Produktion des Disneykonzerns, die 2000 kurz vor Halloween auf dem hauseigenen Fernsehsender ausgestrahlt wurde. Und wie es sich bei einem Werk dieser Firma sicherlich leicht vermuten lässt, handelt es sich hier natürlich um solide amerikanische Familienunterhaltung, die niemandem weh tut. Mit gruseliger Atmosphäre oder gar blutigem Splatterfeuerwerk hat ja auch wohl niemand gerechnet, dennoch handelt es sich hier nicht unbedingt um einen langweiligen Kinderfilm, denn es gibt hier durchaus einige pfiffige Szenen, die besonders oft auf das Konto des jüngsten Darstellers Miles Jeffrey, der den Taylor Hanssen gibt, gehen. [...]“

vampire-world.com[2]

AuszeichnungenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kritik von Cinema
  2. Mamas Rendezvous mit einem Vampir (OT: Mom's Got a Date with a Vampire). vampire-world.com. 5. Oktober 2002. Abgerufen am 2. September 2019.

WeblinksBearbeiten