Hauptmenü öffnen

MBCGame

Koreanischer Fernsehsender und E-Sport-Ausrichter

MBCGame (Hangeul: MBC게임, 엠비씨게임) war ein südkoreanischer Fernsehsender und zugleich Ausrichter und Berichterstatter von E-Sport-Wettkämpfen. Der Fernsehsender war eine Tochtergesellschaft der Munhwa Broadcasting Corporation, die eines der vier größten Fernseh- und Radionetzwerke in Südkorea betreiben. Anfang 2012 wurde der Sendebetrieb eingestellt.[1]

MBCGame übertrug zusammen mit OnGameNet die Proleague und veranstaltete zudem die hauseigene MBCGame StarLeague, beide für das Computerspiel StarCraft. Früher richtete der Fernsehsender zudem die MBCGame International League (MIL) in Counter-Strike und Warcraft III aus. Diese war gleichzeitig die südkoreanische Qualifikation für den Electronic Sports World Cup. Neben diesen Ligen gab es auch Wettbewerbe in FIFA, Winning Eleven, Dead or Alive 4, und Age of Empires 3.

MBCGame StarCraft LeagueBearbeiten

Die MBCGame StarCraft League (MSL) gehörte zusammen mit der OnGameNet Starleague und der gemeinschaftlichen Proleague zu den wichtigsten StarCraft-Ligen in Südkorea. Die Liga bestand aus einer Gruppenphase mit 32 Teilnehmern sowie anschließenden Playoffs. Das Preisgeld pro Auflage betrug zuletzt 116 Millionen Won (etwa 100.000 $).

Jahr Name Preisgeld Sieger Zweiter
2003 Stout MSL unbekannt Korea Sud  Kang „Nal_rA“ Min Korea Sud  Lee „NaDa“ Yoon-yeol
2003 TriGem MSL unbekannt Korea Sud  Choi „iloveoov“ Yun-sung Korea Sud  Hong „YellOw“ Jin-ho
2004 CEN Game MSL unbekannt Korea Sud  Choi „iloveoov“ Yun-sung Korea Sud  Lee „NaDa“ Yoon-yeol
2004 SPRIS MSL unbekannt Korea Sud  Choi „iloveoov“ Yun-sung Korea Sud  Park „Kingdom“ Yong-wook
2004/05 YATGK MSL unbekannt Korea Sud  Park „GoRush“ Tae-min Korea Sud  Lee „NaDa“ Yoon-yeol
2005 UZOO MSL unbekannt Korea Sud  Ma „sAviOr“ Jae-yoon[*] Korea Sud  Park „Reach“ Jung-suk
2005/06 CYON MSL unbekannt Korea Sud  Jo „ChoJJa“ Yong-ho Korea Sud  Ma „sAviOr“ Jae-yoon
2006 Pringles MSL I 070,000,000 ₩ Korea Sud  Ma „sAviOr“ Jae-yoon[*] Korea Sud  Kang „Nal_rA“ Min
2006 Pringles MSL II 070,000,000 ₩ Korea Sud  Ma „sAviOr“ Jae-yoon[*] Korea Sud  Shim „Silver“ So-myung
2006/07 GOMTV MSL I 070,000,000 ₩ Korea Sud  Kim „Bisu“ Taek-yong Korea Sud  Ma „sAviOr“ Jae-yoon
2007 GOMTV MSL II 116,000,000 ₩ Korea Sud  Kim „Bisu“ Taek-yong Korea Sud  Song „Stork“ Byung-goo
2007 GOMTV MSL III 116,000,000 ₩ Korea Sud  Park „Mind“ Sung-gyoon Korea Sud  Kim „Bisu“ Taek-yong
2008 GOMTV MSL IV 116,000,000 ₩ Korea Sud  Lee „Jaedong“ Jae-dong Korea Sud  Kim „Kal“ Ku-hyun
2008 Arena MSL 116,000,000 ₩ Korea Sud  Park „fOrGG“ Ji-soo Korea Sud  Lee „Jaedong“ Jae-dong
2008 ClubDay Online MSL 116,000,000 ₩ Korea Sud  Kim „Bisu“ Taek-yong Korea Sud  Heo „JangBi“ Yeong-moo
2009 Lost Saga MSL 116,000,000 ₩ Korea Sud  Park „Luxury“ Chan-soo[*] Korea Sud  Heo „JangBi“ Yeong-moo
2009 Avalon MSL 116,000,000 ₩ Korea Sud  Kim „Calm“ Yoon-hwan Korea Sud  Han „Kwanro“ Sang-bong
2009/10 Nate MSL 116,000,000 ₩ Korea Sud  Lee „Jaedong“ Jae-dong Korea Sud  Lee „FlaSh“ Young-ho
2010 Hana Daetoo Securities MSL 116,000,000 ₩ Korea Sud  Lee „FlaSh“ Young-ho Korea Sud  Lee „Jaedong“ Jae-dong
2010 BigFile MSL 116,000,000 ₩ Korea Sud  Lee „FlaSh“ Young-ho Korea Sud  Lee „Jaedong“ Jae-dong
2010/11 PDPop MSL 116,000,000 ₩ Korea Sud  Shin „Hydra“ Dong-won Korea Sud  Cha „Great“ Myung-hwan
2011 ABC Mart MSL 116,000,000 ₩ Korea Sud  Lee „FlaSh“ Young-ho Korea Sud  Kim „Zero“ Myung-woon

[*] aufgrund der Beteiligung am KeSPA Wettmanipulationsskandal wurden diese Titel nachträglich aberkannt.

Siehe auchBearbeiten

  Portal: E-Sport – Übersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema E-Sport

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten