Luminor Bank

Logo
Rechtsform Akcinė bendrovė
Gründung 1988
Sitz Vilnius, LitauenLitauen Litauen
Leitung Bjørnar Lund (Direktor)
Mitarbeiterzahl 1.491 (2013)
Umsatz 109,7 Mio. Euro (2011)
Branche Bankwesen
Website www.Luminor.lt

Luminor Bank ist die zweitgrößte (nach Mitarbeiterzahl) Bank in Litauen, Tochtergesellschaft von DnB NORD (Norwegen). Es beschäftigt 1.491 Mitarbeiter (2013).[1] 2012 erzielte es den Umsatz von 378,8 Mio. Litas.[2]

GeschichteBearbeiten

1988 wurde die „TSRS agropramoninio banko Lietuvos respublikinis bankas“ (Litauische Republikbank der Agroindustrie-Bank der Sowjetunion) in Sowjetlitauen registriert. 1990 wurde sie zur Bank „Lietuvos agropramoninis bankas“ und 1992 zur staatlichen Bank „Lietuvos žemės ūkio bankas“. Aktionäre waren Regierung Litauens und litauische Personen. 2003 wurde die Bank zu AB bankas „NORD/LB Lietuva“ (Investor war die deutsche NORD/LB). 2006 wurde sie zu AB „DnB NORD bankas“. 2010 kaufte die DnB NORD die litauische Bank. Sie wurde zu AB „DNB bankas“.[3] Seit Oktober 2017 firmiert sie als "Luminor Bank".

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Įmonės darbuotojų skaičius
  2. Apyvarta
  3. Geschichte