Luisa Carlota von Neapel-Sizilien

Tochter von Francesco I. di Borbone, König von Neapel-Sizilien und Maria Isabel de Bourbón, Infantin von Spanien
Luisa Carlota

Luisa Carlota Maria Isabelle di Bourbon, Prinzessin von Neapel-Sizilien (* 24. Oktober 1804 in Neapel, Italien; † 29. Januar 1844 in Madrid, Spanien)

LebenBearbeiten

Luisa Carlota war eine Tochter von Francesco I. di Borbone, König von Neapel-Sizilien und Maria Isabel de Bourbón, Infantin von Spanien.

Sie vermählte sich mit ihrem Onkel, Francisco de Paula de Bourbón, Herzog von Cádiz, einem Sohn von Carlos IV., König von Spanien und der Prinzessin von Parma, Maria Luisa di Bourbon, am 12. Juni 1819 in Madrid, Spanien.

Luisa Carlota starb im Januar 1844 mit 39 Jahren in Madrid. Sie wurde im Real Sitio de San Lorenzo de El Escorial begraben (Pantheon der Infanten, Kapelle 1).

NachkommenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Luisa Carlota von Neapel-Sizilien – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien