Lucius Aurelius Flaccus

römischer Suffektkonsul (140)

Lucius Aurelius Flaccus war ein im 2. Jahrhundert n. Chr. lebender römischer Politiker.

Aufgrund einer Inschrift,[1] einem Fragment der Fasti feriarum Latinarum, wurde ursprünglich vermutet, dass Flaccus zusammen mit Quintus Antonius Isauricus im Jahr 140 Suffektkonsul war.[2] Durch ein neues Militärdiplom[3] wird aber inzwischen angenommen, dass die beiden ihr Amt entweder 156 oder 157 ausgeübt haben.[4]

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Inschrift (ZPE-185-248).
  2. Werner Eck, Andreas Pangerl: Zur Datierung des spätesten Fragments der Fasti feriarum Latinarum In: Zeitschrift für Papyrologie und Epigraphik, Band 185 (2013), S. 248–250, hier S. 249–250 (Online).
  3. Militärdiplom des Jahres 156/157 (SEGnes-2017-91).
  4. Werner Eck, Andreas Pangerl: Zu den Konsulnfasten der Zeit des Antoninus Pius. Konsequenzen aus einem neuen Militärdiplom In: Social History, Religion and Prosopography. Studia Europea Gnesnensia, Band 16 (2017), S. 91–101, hier S. 96–98 (Online).