Luca Scinto

italienischer Radprofi und Sportdirektor

Luca Scinto (* 28. Januar 1968 in Galleno bei Florenz) ist ein ehemaliger italienischer Radrennfahrer und Sportlicher Leiter eines Radsportteams.

Luca Scinto

1994 bekam er einen Profivertrag beim italienischen Radsportteam GB-MG Maglificio. Von 1999 bis 2002 fuhr er dann für das Mapei-Quickstep-Team, wo er seine Karriere als Aktiver beendete. Seine größten Erfolge waren die Gewinne beim Giro di Toscana und beim Gran Premio Città di Camaiore.

Nachdem er zwischenzeitlich das Quickstep-Nachwuchsteam betreute, wurde er 1999 Sportdirektor eines Profiteams, das in diesem Jahr unter dem Namen ISD-Neri gegründet wurde. Nachdem er wegen zahlreichen Dopingfällen dieses Teams in der Öffentlichkeit kritisiert wurde trat er Ende 2014 aus dieser Funktion zurück.[1]

ErfolgeBearbeiten

1995
Gran Premio Città di Camaiore
Berner Rundfahrt
1997
Gesamtwertung und eine Etappe Tour de Langkawi
1999
Giro di Toscana
2000
eine Etappe Uniqa Classic

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Lo sfogo di Scinto. «Ho bisogno di fare un passo indietro». tuttobiciweb.it, 30. Dezember 2014, abgerufen am 6. Januar 2015 (italienisch).

WeblinksBearbeiten