Hauptmenü öffnen

Eine Lokalinfektion ist eine Infektion, bei der die ursächlichen Krankheitserreger an einem Ort verbleiben und es zu keiner weiteren Beteiligung des Organismus kommt.

Beispiele sind der banale Schnupfen mit einer Entzündung alleine der Nasenschleimhaut oder eine Follikulitis als eitrige Infektion des oberen Anteils des Haarfollikels.

Von einer Lokalinfektion ist eine Sepsis („Blutvergiftung“) oder eine generalisierte Infektion klar abzugrenzen.

Gesundheitshinweis Dieser Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt nicht eine Diagnose durch einen Arzt. Bitte hierzu den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!