Litauisches Militärordinariat

römisch-katholisches Bistum in Litauen

Das Litauische Militärordinariat ist ein Militärordinariat in Litauen und zuständig für die litauische Armee.

Litauisches Militärordinariat
Basisdaten
Staat Litauen
Kirchenprovinz Immediat
Diözesanbischof Sedisvakanz
Apostolischer Administrator Gintaras Linas Grušas
Pfarreien 11 (2013 / AP 2014)
Diözesanpriester 11 (2013 / AP 2014)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Litauisch
Kathedrale St. Ignatius
Website http://www.ordynariat.opoka.org.pl/
Militärkathedrale St. Ignatius, Vilnius

GeschichteBearbeiten

Das Militärordinariat betreut Angehörige der litauischen Streitkräfte katholischer Konfessionszugehörigkeit seelsorgerisch. Es wurde durch Papst Johannes Paul II. mit der Apostolischen Konstitution Christi discipuli am 25. November 2000 errichtet.[1] Nach gegenseitigem Beschluss zwischen dem Heiligen Stuhl und der Republik Litauen befindet sich der Sitz des litauischen Militärordinariats in Vilnius.

MilitärbischöfeBearbeiten

Nr. Name Amt von bis
1 Eugenijus Bartulis Bischof von Šiauliai 25. November 2000 19. Juni 2010
2 Gintaras Linas Grušas 19. Juni 2010 5. April 2013

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Litauisches Militärordinariat – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ioannes Paulus II: Const. Apost. Christi discipuli, AAS 93 (2001), n. 3, S. 125f.