Hauptmenü öffnen

Liste von Gebieten zum Natur- oder Landschaftsschutz in Serbien

Wikimedia-Liste

In Serbien sind rund 7.320 km² als National- oder Naturpark ausgewiesen. Ein Grund dafür besteht auch darin, dass Serbien zu 30 Prozent bewaldet und der Großteil davon naturbelassen ist.

AllgemeinesBearbeiten

In Serbien treffen alle fünf europäischen der insgesamt neun Biome aufeinander. Laut der IUCN ist das serbische Territorium zusammen mit den bulgarischen Gebirgen eines der 153 Zentren der natürlichen Artenvielfalt. Im Gebiet Serbiens sind 38,93 Prozent der europäischen Pflanzenarten, 51,16 Prozent der europäischen Fischarten, 74,03 Prozent der europäischen Vogelarten und 67,61 Prozent der europäischen Säugetierarten vertreten. 1.600 der in Serbien bestehenden wilden Pflanzen- und Tierarten werden international als äußerst wichtig angesehen. Zum Teil sind es auch weltweit gefährdete Tierarten, die nun geschützt in Serbiens verschiedensten Schutzgebieten leben.

Bestand von Pflanzen, Fischen und Kriechtieren:

  • 4.182 Pflanzenarten
  • 1.400 Algenarten
  • 565 Moosarten
  • 650 Pilzarten
  • 131 Fischarten
  • 30 Lurch- und Kriechtierarten

Jedes Schutzgebiet wird einzeln verwaltet und unterliegt der staatlichen Aufsicht des Ministeriums für Naturschutz und räumliche Entwicklung. Derzeit sind 5 % des gesamten serbischen Territoriums unter staatlichem Schutz gestellt. Dabei gibt es von vielen Seiten starke Bestrebungen bis zum Jahr 2010 auf über 10 % zu kommen.

NationalparksBearbeiten

In Serbien gibt es vier Nationalparks (Stand 2016).

Name Gründung Größe [ha] Bemerkung Karte Ansicht
Nationalpark Tara 1981 37.584
 
Nationalpark Fruška Gora 1960 25.000
 
Nationalpark Đerdap 1974 64.000
 
Nationalpark Kopaonik 1981 12.000
Summe: 138.584

Sonstige SchutzgebieteBearbeiten