Liste der Sekretäre des Hansekontors in Bergen

Wikimedia-Liste

Die Liste der Sekretäre des Hansekontors in Bergen führt die bekannten Sekretäre des Hansekontors in Bergen. Sie folgt der Arbeit von Friedrich Bruns. Angegeben wird auch die besuchte Hochschule; die Sekretäre waren in ihrer Mehrheit graduierte Akademiker und wurden auf Vorschlag der Bergenfahrer in den beteiligten Hansestädten von diesen ernannt und vereidigt, bevor sie nach Norwegen entsandt wurden.

Name und Lebensdaten Studium Amtszeit Besonderheiten und Anmerkungen Abbildung
Hinrich Stammel Rostock 1448 danach ab 1449 Sekretär im Hansekontor in Brügge
Christian von Geren
(† 1486)
Rostock 1449–1459 danach Sekretär und Chronist der Bergenfahrer in Lübeck
Hinrich Sommernat
(† 1467/68)
1460–1467 Verwandter des Syndicus der Hansestadt Lübeck Arnold Sommernat
Johann Nigemann Rostock 1475–1476 danach Ratssekretär in Rostock
Theodericus Brandes
(† 16. August 1500)
Rostock
Köln
1478–1481 danach Ratssekretär und Chronist in Lübeck
Konrad Langestroit 1491–1510
Marcus Roterdes 1512–1514 kündigte, um Priester zu werden. Vertrat das Kontor noch nach dem Ausscheiden aus dem Amt; weiteres Schicksal unbekannt.
Nicolaus Repenhagen Rostock 1517–1520 Magister. 1520 in Wismar. Erhielt 1529 von den Lübecker Bergenfahrern die zweite Vikarie am St. Olav-Altar in der Lübecker Marienkirche und wirkte als Sekretär der Lübecker Bergenfahrer.
Peter Kock Rostock 1521–1526 Magister. Auf der Heimreise wurde sein Schiff 1526 von dem Seeräuber Skipper Clement genommen, kein Besatzungsmitglied blieb verschont.
Peter Gercken Rostock
Frankfurt (Oder)
1534/1535 Magister und Bruder des Lübecker Bergenfahrers Bürgermeisters Joachim Gercken. Bezeichnet sich selbst in Schriftstücken als Kleriker der Diözese Ratzeburg und wurde später Domherr in Lübeck.
Christian Heister
(† 16. oder 26. Juli 1541)
1538–1541 Magister. Vorher Substitut in der Lübecker Ratskanzlei. 1540 Vertreter des Kontors auf dem Hansetag in Lübeck. Gestorben in Bergen.
Jakob Raven Rostock 1542–1546 Magister. 1546 Ratssekretär in Rostock. 1548 Sekretär des Hansekontors in Antwerpen als Nachfolger des zum Lübecker Ratssekretär berufenen Nicolaus Wulff.
Marcus Radeloff Rostock[1] 1546–1551 Erhielt die Kündigung. Kehrte an die Universität Rostock zurück und erwarb den Magister. Danach Rostocker Ratssekretär.
Jakob Raven 1552–1554 Zweite Berufung nach Bergen. Der Zusage Ravens folgte seine Absage.
Blasius Tancke Rostock 1560–1561 Magister.
Johann Hoppenacker Rostock[2] 1565/1566 aus Wismar
Werner Starke Rostock 1568–1579 Magister, später Ratssekretär in Lübeck
Werner Schellenberg Rostock[3] 1579–1584
Hermann Blomenberch († 25. Juni 1603) Rostock
Helmstedt
1584–1603 Begraben in der Marienkirche in Bergen.
Nikolaus Iserhard Rostock[4] 1603–1608
Christoph Bernhard Schrader Rostock 1608–1628 1630 Ratsherr in Rostock
Hermann Bresser Rostock 1627 Verwandter des Lübecker Ratsherrn Gerhard Grentzin. Verstarb noch vor seiner Abreise nach Bergen in Lübeck und wurde in der Petrikirche bestattet.
Caspar Heigenius 1628–1634 aus Quackenbrück
Friedrich Hartwich Rostock 1634–1644 Stiftete die Skulptur des Jakobus Maior für die Marienkirche (Bergen)
Arnold Isselhorst
(1615–1695)
Rostock 1644–1650 danach Ratssekretär in Lübeck
Johann Melchior Rötlin Rostock[5] 1650–1656 zuvor 1648–1650 Vizesekretär des Kontors, später königlich dänischer Resident in Danzig, dann Kammersekretär in Kopenhagen und Rat im Kommerzcollegium.
Johann Siricius
(1630–1696)
Rostock 1656–1666 danach Ratssekretär, später Ratsherr und Lübecker Bürgermeister
Matthäus Stolterfoht Kiel 1667–1671 Sohn des Pastors an der Lübecker Marienkirche Jacob Stolterfoht
Johann Dietrich von Gülich († 1672) Rostock[6] 1670–1672 Zweiter Vorname divergiert Christoph/Dietrich ??? 1672 in Bergen verstorben und in der Marienkirche beigesetzt.
Bernhard Elfers Frankfurt/Oder 1672–1693 später Ratsherr in Rostock († 1706)
Johan Brun Rostock[7] 1693–1701 ab 1702 dänischer Zolleinnehmer in Nyborg auf Fünen
Christian Wilhelm Höltich
(1671- nach 1728)
Wittenberg
Rostock
1701–1717
Michael Christoph Siricius 1717–1723 Sohn des früheren Lübecker Ratssekretärs Christoph Siricius
Tobias Anthon Maysaal 1723–1731
Johann Carbiner
(1696–1769)
Rostock 1731–1741 Wurde später Kaufmann in Bergen, bestattet in der Marienkirche.
Anton Ulrich Winckelmann 1741–1753
Johann Georg Schuckmann Rostock[8] 1753–1761

Siehe auch

Bearbeiten

Literatur

Bearbeiten
  • Friedrich Bruns: Die Sekretäre des Deutschen Kontors zu Bergen, in: Det Hanseatiske Museums Skriften, Band 13, Bergen 1939

Einzelnachweise

Bearbeiten
  1. Eintrag 1538 im Rostocker Matrikelportal
  2. Eintrag 1553 im Rostocker Matrikelportal
  3. Eintrag 1563 im Rostocker Matrikelportal
  4. Eintrag 1592 im Rostocker Matrikelportal
  5. Eintrag 1636 im Rostocker Matrikelportal
  6. Eintrag 1664 im Rostocker Matrikelportal
  7. Eintrag 1674 im Rostocker Matrikelportal
  8. Eintrag 1729 im Rostocker Matrikelportal